Erstellt am 31. Mai 2016, 10:04

Einbrecher stahlen 31 Motorsägen. Für Abtransport der Beute ließen die Täter auch gleich noch ein Auto mitgehen.

Symbolbild  |  NOEN, LPD Burgenland

Einen Landmaschinenbetrieb haben unbekannte Täter in der Nacht von vergangenem Dienstag, 24., auf Mittwoch, 25. Mai, ins Visier genommen. Die unbekannten Täter fuhren mit einem gestohlenen Auto zu einem kleinen Waldstück nahe des Betriebes. Dort stellten sie es ab und gingen zu Fuß weiter. Das Fahrzeug wurde später von der Polizei aufgefunden.

Offenbar hatten die Einbrecher das Gelände zuvor genau ausgekundschaftet, bevor sie ihren Raubzug durchführten. Sie betraten das Firmenareal und brachen ein Fenster auf der Rückseite des Verkaufsraumes auf. Über dieses gelangten sie ins Innere des Gebäudes. Die Täter hatten es auch auf eine spezielle Beute abgesehen: Sie ließen insgesamt 31 nagelneue Motorsägen mitgehen.

Um die Geräte abzutransportieren, stahlen die Ganoven kurzerhand auch noch ein am Firmengelände abgestelltes Fahrzeug und statteten dieses mit Kennzeichen aus, die sie wiederum von einem anderen Auto abmontierten, das auf dem Areal geparkt war. Die Täter machten sich mit ihrer Beute unerkannt aus dem Staub. Der entstandene Schaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt.