Erstellt am 08. Dezember 2015, 06:48

von Ingrid Vogl

Straßenbau im Fokus. Der Budget-Voranschlag für das Jahr 2016 wurde in der Sitzung am vergangenen Donnerstag einstimmig beschlossen.

 |  NOEN, Bilderbox

Mit positiven Nachrichten geht das Jahr in Ennsdorf dem Ende zu. So wird die seit zwei Jahrzehnten herbeigesehnte Umfahrung nun wirklich endgültig Realität. „Am Mittwoch ist Baubeginn“, weiß Bürgermeister Alfred Buchberger.

Erfreulich war für den Ortschef aber auch die Zusammenarbeit in der Gemeinde während des gesamten Jahres. „Es war ein sehr angenehmes Arbeiten zwischen den Parteien im Gemeinderat. Es gab fast durchwegs einstimmige Beschlüsse“, freut sich Buchberger. Einstimmig beschlossen wurde am vergangenen Donnerstag auch der Voranschlag für das Jahr 2016. „Wir haben nichts, was uns in Schwierigkeiten bringen würde. Unser Budget ist eine solide Geschichte“, erklärt Buchberger.

Planungen für Amtshaus-Sanierung

Im ordentlichen Haushalt sind 5,2 Millionen Euro veranschlagt, im außerordentlichen Haushalt sind es 810.000 Euro. Den größten Brocken verschlingt mit 600.000 Euro der Straßenbau. Zudem schlägt sich der Kanalkataster mit 70.000 Euro und die Auswechslung der gesamten Wasserleitung mit 80.000 Euro zu Buche.

Ein Schwerpunktthema, bei dem 2016 aber noch kein Geld fließen wird, ist die Sanierung des Amtshauses. Eine thermische Sanierung und das Schaffen eines barrierefreien Zugangs sind unumgänglich. „Da sind wir jetzt mitten in den Planungen. 2016 werden wir alle Details klären und die Finanzierung aufstellen“, so Buchberger.