Erstellt am 08. Dezember 2015, 07:03

von NÖN Redaktion

Gemeinde baut ihre Schulden ab. Das Jahr 2016 wird vom Umbau des Amtshauses dominiert.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Neben der Präsentation des neuen Gemeindehauses stand die Vorstellung des Budgetvoranschlags 2016 im Vordergrund der Gemeinderatssitzung. Den Anwesenden wurde ein Einblick in den Gemeindehaushalt gewährt, der im kommenden Jahr mit 5.040.400 Euro wieder ausgeglichen sein wird. Mit weniger Einnahmen als Jahr 2015 hat die Gemeinde im ordentlichen Haushalt zu rechnen. Die Ertragsanteile des Bundes liegen mit 2.715.600 Euro unter den Zahlen des Vorjahres. Ausgabenseitig steigen die Kosten für Schulen, Kindergärten sowie bei den Sozialhilfeumlagen. „Trotzdem erwarten wir auch heuer wieder einen Sollüberschuss, wenn er auch nicht so hoch ausfallen wird wie im Vorjahr“, betonte Bürgermeister Manfred Schimpl.

Im außerordentlichen Haushalt stehen 1.293.500 Euro für Projekte bereit. Dominiert wird das kommende Jahr von der Sanierung des Gemeindeamtes, für die 523.000 Euro budgetiert werden, sowie der Errichtung der Kleinkindbetreuung, die mit 430.000 Euro zu Buche steht.

Der Prüfungsausschuss stellte zudem die Pro-Kopf-Verschuldung im Jahr 2014 fest: Sie lag bei 1.556 Euro.

Mehr aus dem Haidershofener Gemeinderat: