Haidershofen

Erstellt am 15. Oktober 2016, 06:41

von Reinhard Gölzner

Projektmarathon: Marterlführer entstand. Die Landjugend Haidershofen dokumentierte alle Marterl, Kapellen und Kreuze im Gemeindegebiet.

Die Landjugend, unter der Leitung von Florian Koller und Theresa Schreiberhuber, dokumentierte innerhalb von 42 Stunden alle Marterl, Kapellen, Kreuze und Bildstöcke des Gemeindegebietes.  |  NOEN, Reinhard Gölzner

„Auf den Spuren der Geschichte“ wanderten die Mitglieder der Landjugend Haidershofen am letzten Septemberwochenende. Ihre Aufgabe beim Projektmarathon war alle Marterl, Kapellen, Kreuze und Bildstöcke im Gemeindegebiet zu fotografieren, ihre Geschichte zu dokumentieren und eine Broschüre zu gestalten. Am Freitag wurde pünktlich um 17 Uhr im Gasthaus Braml das Projekt durch Bürgermeister Manfred Schimpl und Vizebürgermeister Rudi Graf verkündet. In zweier Teams begann die Landjugend noch am selben Abend, ausgestattet mit Kameras, Datenerhebungsblättern und GPS-fähigen Handys, das Projekt in die Tat umzusetzen. Einige Jugendliche arbeiteten bis spät in die Nacht und begannen schon wieder in aller Frühe.

In einem eigenen Internet-blog wurde auch Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Am Sonntag präsentierte die Landjugend beim Pfarrfest in Haidershofen das gedruckte Ergebnis. In Kürze wird der Marterlführer übrigens bei der Gemeinde Haidershofen erhältlich sein. Weiters sollen mittels einer interaktiven Karte die Denkmäler abgerufen werden können, um etwa Ausflüge zu diesen Sehenswürdigkeiten zu erleichtern.