Erstellt am 02. Dezember 2015, 05:23

von Ingrid Vogl

Innovation wurde belohnt. ;Beim Ritter von Ghega-Innovationspreis wurde die Firma Grabner für ihren zerlegbaren Reise-Katamaran ausgezeichnet. 90 Prozent der Boote werden exportiert.

Bei der Preisverleihung im Schloss Grafenegg: Landesrätin Petra Bohuslav, Wolfgang Grabner, Ewald Grabner, Gregor Grabner und Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl (v.l.n.r.).  |  NOEN, zVg

Entwicklung und Produktion innovativer Luftboote aus heißvulkanisiertem Kautschuk sind die Spezialität der Firma Grabner. Nun hat das im Jahr 1975 gegründete Unternehmen, das derzeit 41 Mitarbeiter beschäftigt, einen Reise-Segelkatamaran auf den Markt gebracht, der für Aufsehen sorgt. Bei der Verleihung des Ritter von Ghega-Innovationspreises im Schloss Grafenegg wurde der Katamaran in der Kategorie „Innovationen für den Konsumenten“ mit einer Auszeichnung bedacht.

Intensive Forschungsarbeit wurde belohnt

Drei Jahre intensive Forschungsarbeit steckten die Bootspezialisten in die Entwicklung des sogenannten „Happy Cat Evolution“. Das Projekt wurde mit EU-Forschungsmitteln unterstützt und hat am internationalen Markt sensationell eingeschlagen. 90 Prozent der Boote werden in alle Welt exportiert, gegenüber dem Vorgängermodell wurde sogar eine Umsatzverdopplung erreicht.

Aber was macht den Grabner-Katamaran so besonders und wodurch beeindruckte er die Jury? „Der Happy Cat Evolution ist ein klein zerlegbarer Reisekatamaran mit vielen Innovationen, die höchsten Segelspaß garantieren“, fasst Firmenbesitzer Wolfgang Grabner die Vorteile zusammen.

Für den aufblasbaren Katamaran benötigt man keinen Anhänger, keinen Liegeplatz und zu Hause nur einen kleinen Bereich, um das Boot zu lagern. Der zerlegbare Katamaran ist nämlich so konstruiert, dass kein Teil länger ist als 180 Zentimeter und er somit in fast jedes Auto passt. Für den Aufbau benötigt eine Person rund eine halbe Stunde, zu zweit schafft man es mit Übung in zwanzig Minuten.