Erstellt am 28. September 2015, 09:50

von Ingrid Vogl

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Ingrid Vogl über die neu gegründete Bürgerplattform in Haidershofen.

Sie ist das beherrschende Thema der letzten Wochen: die Flüchtlingskrise. Und sie wird Österreich noch länger beschäftigen. Nicht nur an den Grenzen, auch im Landesinneren. Auch im Bezirk Amstetten, wo in vielen Gemeinden bereits Unterkünfte für Flüchtlinge geschaffen wurden oder demnächst entstehen werden.



Dass die Neuankömmlinge nicht bei allen willkommen sind und ihnen viele Vorurteile vorauseilen, sieht man derzeit in Amstetten, wo der Widerstand gegen Containerdörfer in Waldheim und Mauer wächst.

Umso positiver sticht da das Engagement der Plattform „Willkommen Mensch in Haidershofen“ heraus. Man möchte den Flüchtlingen nicht nur ein Dach über dem Kopf bieten, sondern eine Stütze bei ihrer Integration sein.

Obwohl die Initiative noch gar nicht offiziell gestartet wurde, ist die Einsatz- und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung bereits groß. Schließlich gehe es nicht darum, ob man jemanden aufnimmt, sondern wie, betont die Initiatorin. Ein Statement, das in einer Diskussion, in der oft in die unterste Schublade gegriffen wird, richtig gut tut.