Erstellt am 16. Juni 2016, 04:30

von Sabine Hummer

Musikmittelschüler schrieben eigenes Musical,. Schüler und Lehrer haben selbst Texte zum Musical „Walls“ verfasst, das am Freitag Premiere feiert.

Das Thema Mobbing wird von der Theater Company der Neuen Mittelschule Haidershofen in ihrem Musical „Walls“ thematisiert. Von ihren Lehrerinnen Karin Offenberger und Sonja List wurden die Schüler auf ihre Auftritte professionell vorbereitet. Foto: Hummer  |  NOEN, Hummer

Mauern bauen und niederreißen, Grenzen ziehen und Grenzen öffnen, Ausgrenzung, „Anderssein“ – mit diesem hochaktuellen Thema beschäftigt sich die „Haidershofner Theater Company“, die Schauspielklasse der Neuen Mittelschule Haidershofen, in ihrem Musical „Walls“, das am kommenden Freitag seine Premiere feiert.

Teil des Reinerlöses für Initiative „Willkommen Mensch“

Im Rahmen der Musik-Werkstatt und der unverbindlichen Übung „Darstellendes Spiel“ bereiten sich derzeit 35 Schülerinnen und Schüler auf ihren großen Auftritt vor.

Die Proben laufen auf Hochtouren, sogar in der Freizeit kommen die Jugendlichen in die Schule, um die Szenen zu perfektionieren und die Requisiten fertigzustellen. „Es macht uns allen unsagbaren Spaß“, sagt Regisseurin Karin Offenberger, aus deren Feder die Textpassagen des Stücks stammen.

„Die Vorlagen sind drei Kinderbücher, daraus haben wir mit den Schülern gemeinsam die Texte erarbeitet“, erzählt die Lehrerin und studierte Theaterpädagogin über dieses besondere Haidershofner „Original“. Für den musikalischen Part zeichnet Sonja List verantwortlich, die mit den Schülern Lieder und Melodien aus dem „Vier-Farben-Land“ einstudiert hat.

 

Ein Teil des Reinerlöses der Musicalaufführungen kommt übrigens der Initiative „Willkommen Mensch in Haidershofen“ zugute. „Damit wollen wir ein Zeichen setzen, dass Ausgrenzung in unserer Schule keinen Platz hat“, sagen List und Offenberger, die sich mit ihren Schützlingen auf – hoffentlich – ausverkaufte Vorstellungen freuen. Gespielt wird am Freitag, 17. Juni, und am Dienstag, 21. Juni, jeweils um 10 und um 18 Uhr.