Erstellt am 19. April 2016, 03:54

von Manfred Fritscher

Nachfolge für Amtsleiter ist geklärt. Maria Hammermüller wurde mit großer Mehrheit zur neuen Amtsleiterin gewählt und folgt Franz Blumauer nach.

Unter dem Applaus der Gemeinderäte dankte Bürgermeister Roland Dietl (r.) dem scheidenden Amtsleiter Franz Blumauer für die gute Zusammenarbeit. Foto: Fritscher  |  NOEN, Fritscher
Im Gegensatz zu den Gemeinderäten herrschte in der letzten Sitzung auf der Besucherbank dichtes Gedränge. Waren doch der freundlichen Einladung in der NÖN alle Kindergartenhelferinnen gefolgt.

Schließlich ging es in Punkt vier um die Einrichtung der vierten Kindergartengruppe. Der zustimmende Beschluss wurde einstimmig gefällt.

Blumauer geht nach 46 Jahren

Da der Leasingvertrag für das Volksschulgebäude derzeit noch läuft, muss bezüglich des Ausbaues mit dem Unternehmen das Einvernehmen hergestellt werden. Mit der Planung wird das Strengberger Architektenbüro Abel & Abel beauftragt. Da es auch aus anderen Gemeinden Anfragen bezüglich Unterbringung in der Kleinkindgruppe gibt, ist deren Bestand bis auf weiteres gesichert.

Der Grundsatzbeschluss über den Breitbandausbau wurde gefasst und Michael Stadler zum Breitbandkoordinator bestimmt. Auch die anderen Punkte fanden die ungeteilte Zustimmung aller Fraktionen.

Vor dem nichtöffentlichen Teil der Sitzung dankte Bürgermeister Roland Dietl dem scheidenden Amtsleiter Franz Blumauer, der sich nach 46 Jahren im Gemeindedienst mit 1. Juni in die Pension verabschiedet.

In der nicht öffentlichen Sitzung wurden die personellen Entscheidungen über die Nachfolge des scheidenden Amtsleiters getroffen. Zur Nachfolgerin wurde mit Mehrheit Maria Hammermüller bestellt. Franziska Tremesberger wird mit der Funktion des Kassenverwalters betraut. Amtsübergabe ist im Mai.