Erstellt am 08. März 2016, 04:39

von Andreas Kössl und Daniela Führer

Nächtigungen nahmen zu. Die Gemeinden im Ybbstal können sich über die größten Zuwächse bei den Nächtigungen freuen, müssen aber auch die stärksten Verluste verbuchen.

 |  NOEN, BilderBox

Es ist ein recht zufriedenstellendes Ergebnis: Im Mostviertel wurde im Vorjahr mit 993.581 Nächtigungen ein Plus von 4,8 Prozent erzielt. Besonders starke Anstiege gab es dabei im Bezirk Amstetten in den Gemeinden Ybbsitz, Strengberg und Wolfsbach (die Top 4 Auf- und Absteiger: siehe unten).

Allhartsberg führt zwar die Statistik mit einem Nächtigungsplus von 981,3 Prozent mit Riesenvorsprung an, doch die Zahlen sind laut Andreas Purt, Geschäftsführer der Mostviertel Tourismus GmbH, wenig aussagekräftig: „Hier wurden offensichtlich erstmals über das ganze Jahr Zahlen an die Statistik übermittelt“, erklärt er.

In Ybbsitz lässt sich der starke Anstieg an Nächtigungen (+50,6 Prozent) laut Purt in erster Linie auf das neue Fastenhotel in Maria Seesal, das 2015 eröffnet wurde, zurückführen.

Stärkstes Minus gab es in Opponitz

In Strengberg und Wolfsbach sind beide Bürgermeister auf Nachfrage der NÖN zwar erfreut über das starke Nächtigungsplus, über die Gründe können Roland Dietl (Strengberg) und Josef Unterberger (Wolfsbach) aber nur spekulieren.

„Vielleicht schlägt sich in den Zahlen zu Buche, dass die Leute mehr im Inland urlauben“, vermutet Roland Dietl. Josef Unterberger wiederum erklärt, dass ein neuer Privatzimmervermieter zum starken Plus beigetragen haben kann. „Und wir liegen an einer Durchzugsstraße, vielleicht ist das auch ausschlaggebend gewesen“, sagt er.

Die größten Einbußen bei den Nächtigungen musste die Gemeinde Opponitz verbuchen. Die Zahl relativiert sich aber schnell, denn vergangenes Jahr hatte das Dorf ein in etwa gleich hohes Plus von 33,6 Prozent zu verzeichnen, das damals auf gewerbliche Nächtigungen 2014 zurückgeführt wurde.

Waidhofen/Ybbs hatte ein Nächtigungsminus von 27,2 Prozent. Das ist mit dem großen Umbau des Hauptnächtigungsbringers, des Therapiezentrums Buchenberg, zu erklären.

In Blindenmarkt wiederum spielt die Schließung des Gasthauses Kaltenbrunner eine Rolle, dass die Nächtigungszahl um satte 23 Prozent gesunken ist.


Auf- und Absteiger

Die Top-Aufsteiger-Gemeinden bei den Nächtigungen:

Allhartsberg:

1.622 (2014: 150)+ 981,3 %

Ybbsitz

5.414 (2014: 3.596)...... + 50,6 %

Strengberg

1.191 (2014: 822) ......... + 44,9 %

Wolfsbach

3.905 (2014: 2775)....... + 40,7 %

Die Top-Absteiger-Gemeinden bei den Nächtigungen:

Opponitz

2.329 (2014: 3.663) ...... - 36,4 %

Waidhofen/Ybbs

54.626 (2014: 75.060)- 27,2 %

Blindenmarkt

1.349 (2014: 1.751) ....... - 23,0 %

St. Peter/Au

2.889 (2014: 3.665) ...... - 21,2 %

Mostviertel gesamt:

993.581 (947.772)+ 4,8 %