Erstellt am 04. April 2016, 07:53

von Hermann Knapp

Restaurant auf der Oiden schon in Bau. Pfeiffer PGK GmbH errichtet Lokal mit 80 Sitzplätzen und will vor allem Pendler, Arbeiter und Anrainer als Kunden gewinnen.

So soll das neue Restaurant-Café auf der Oiden nach seiner Fertigstellung aussehen. Es wird innen rund 60 Sitzplätze haben und auf der Terrasse 20. Alle Speisen sollen vor Ort frisch gekocht werden. Foto: ecoconcept  |  NOEN, ecoconcept

Die Bauarbeiten für das geplante Café-Restaurant auf der Oiden haben begonnen. Die Pfeiffer PGK GmbH hat das Projekt schon im Vorjahr zur Genehmigung eingereicht. „Jetzt liegen alle nötigen Bewilligungen vor. Die Stadt und die Behörde waren da sehr kooperativ“, lobt Klaus Pfeiffer (Bild unten).

x  |  NOEN, Knapp

Im August, spätestens September, soll das neue Lokal den Betrieb aufnehmen. Rund 80 Sitzplätze wird es haben, 60 innen und 20 auf der Terrasse. „Man hat von hier aus ja einen sehr schönen Blick über das Ötscherland bis hin zu den Voralpen“, sagt der Betreiber.

Pfeiffer ist sich sicher, dass der Lärm der vorbeifahrenden Autos (rund 33.000 sind es am Tag) bestimmt nicht alle Gäste stören wird – daher auch die Sitzplätze außen. „Und wir haben ja den Standort bewusst so gewählt, weil es hier eine hohe Frequenz gibt. Zudem sind wir ja kein Gasthaus, in dem man lange sitzen bleibt, sondern eines, wo man rasch sein Essen bekommt und konsumiert.“

Gekocht werden soll vor Ort. Die Nahrungsmittel will Pfeiffer überwiegend aus der Region beziehen. Das Speiseangebot wird vom Frühstück über allerlei Gebackenes bis hin zu vegetarischen Gerichten reichen – und es sollen auch alle Speisen zum Mitnehmen angeboten werden.

„Orientieren uns an Gegebenheiten in der Region“

Als Kunden sollen vor allem Pendler und Arbeiter sowie Angestellte aus den umliegenden Betrieben gewonnen werden – aber auch Anwohner.

Die Preise werden im unteren Bereich angesiedelt sein. „Wir orientieren uns da natürlich an den Gegebenheiten in der Region“, sagt Pfeiffer.

Die Zufahrt zum Lokal wird über die Park & Ride-Anlage möglich sein. Vor dem Lokal werden 14 Abstellflächen zur Verfügung stehen, zwei davon mit Ladestation für Elektroautos. Geöffnet wird das Café-Restaurant voraussichtlich von 7.30 Uhr bis 22 Uhr sein.

Der Betreiber hat sich auch schon auf Personalsuche gemacht. „Denn das ist im Gastgewerbe derzeit gar nicht leicht zu finden.“