Erstellt am 11. April 2016, 08:17

von Teresa Sturm

Seifenkistenrennen: „Es wird immer besser“. Für die NÖN-Kiste wird für die diesjährige Saison noch ein junger Fahrer gesucht im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren gesucht.

Die Seifenkisten-Fans Marie und Jakob Scholz sind begeistert. 25 Seifenkisten wurden gewartet und nun an die Fahrer ausgegeben. Foto: zVg  |  NOEN, zVg

Es wird wieder um die Wette gerollt. Denn bald startet die neue Seifenkisten-Saison in Niederösterreich. Für Fahrbegeisterte wurden nun vom Verein „Austria-Seifenkiste“ 25 frisch gewartete Seifenkisten ausgegeben.

Interessierte aus dem Burgenland, Oberösterreich, der Steiermark, Tirol und natürlich Niederösterreich fanden sich aus diesem Grund am Wochenende zum gegenseitigen Austausch und einem gemütlichen Grillfest in Aschbach ein.

Start mit erstem Kennenlernen ohne Cup

Das nächste große Event findet am 30. Mai und 1. April am Red Bull Ring in Spielberg statt. Im Zuge eines Familienfestes findet das sogenannte Soapbox-Showrace statt. Neben einem Kinderprogramm haben die Jüngsten auch Möglichkeit, in professionellen Renn-Seifenkisten Platz zu nehmen.

Die Veranstaltung sei ein erstes Kennenlernen ohne Cup, bevor dann die Weltmeisterschaft nächstes Jahr in Spielberg über die Bühne gehe, erklärt Wilhelm Absenger, Obmann des Vereins „Austria-Seifenkiste“.

Das erste Cup-Rennen in allen Klassen findet am 29. Mai in Scheibbs statt. Dabei treten auch die Rookies an – das sind jene im Alter von sieben bis zwölf Jahren. Für diese Klasse wird auch noch ein junger Fahrer oder eine Fahrerin für die NÖN-Seifenkiste gesucht.

Dass es in Deutschland und auch im Osten Österreichs weit mehr Seifenkistenfahrer gibt, findet Absenger schade. „In Österreich sind nicht sehr viele Vereine tätig“, bedauert er, ist aber zuversichtlich: „Es wird immer besser.“