Erstellt am 27. April 2016, 04:24

von Sabine Hummer

Spielplatz nimmt Form an. Die groben Bauarbeiten am neuen Spielplatz in St. Johann sind abgeschlossen, nun folgt der Feinschliff.

Die Spielgeräte am neuen Spielplatz in St. Johann stehen schon am richtigen Platz. Über den großen Baufortschritt freuen sich (v.l.) Markus Wolf (Elternverein), Martin Jechsmayr und Bauleiter Franz Stock lassa (beide Firma Pabst), Regina Streißlberger (Elternverein), Bürgermeister Johannes Heuras und Ortsvorsteher Johannes Tanzer. Foto: Hummer  |  NOEN, Sabine Hummer

Die neuen Spielgeräte stehen schon am richtigen Platz. Bereits jetzt ist zu erkennen, dass der Spielplatz im Schulgarten ein besonders schönes Platzerl im Dorf werden wird.

Die Johannser Kinder dürfen sich auf einen Ort für alle Sinne freuen. Neben Wipptieren, einem Balanzierbalken, einer Wippschaukel, Reck, Rutsche und Karussell wurden bereits eine Kletterwand und ein Spielhaus aufgebaut. Im Bereich der Sandmulde entsteht eine Laube und auch ein Fahrparcours für Tretfahrzeuge wird noch gebaut.

„Haben Kinder in Planung einbezogen“

Mehr als ein Jahr hat die Planung der Einrichtung gedauert, die durch die Spielplatz-Initiative des Familienlandes NÖ zu zwei Drittel gefördert wird. Rund 60.000 Euro werden die Gesamtkosten betragen.

„Die Vorbereitungsarbeiten und die Abklärung mit der Förderstelle waren sehr umfangreich. Wir haben außerdem die Volksschul- und Kindergartenkinder in die Planung einbezogen, die im Rahmen einer Forscher-Werkstatt ihre Wünsche einbringen konnten. Anhand dieser Grundlage wurden im Herbst die Planungsarbeiten durchgeführt“, informiert Ortsvorsteher Johannes Tanzer.

In der Karwoche hat die Firma Pabst schließlich mit den Aushubarbeiten begonnen, derzeit erfolgt der Feinschliff der Anlage, bei dem sich der Elternverein der Volksschule St. Johann besonders aktiv einbringt und die Baufirmen bei den Grabungs- und Montagearbeiten unterstützt. Das große Eröffnungsfest ist im Rahmen des Dorfkirtages am 26. Juni geplant.