St. Valentin

Erstellt am 02. Juli 2016, 05:00

von Ingrid Vogl

Grünbrücke ist derzeit kein Thema. Absichtserklärung wurde wieder von der Tagesordnung genommen.

BilderBox.com

Nach der fünfstündigen Marathonsitzung zur Causa Engel-Parkplatz vor einem Monat, bei der Neo-Grün-Gemeinderätin Bettina Langenfelder ihren Einstand feierte, durfte sich die am vergangenen Mittwoch neu angelobte FPÖ-Mandatarin Jennifer Promberger über eine Sitzung im Schnelldurchlauf freuen. Sie trat neu in den Gemeinderat ein, weil Alexander Binder aufgrund eines Wohnsitzwechsels sein Mandat zurücklegte.

Grünbrücke kostet vier Millionen Euro

Die einzige etwas längere Diskussion an diesem Mittwochabend kam bei der Absichtserklärung zur Freihaltung des Wildtierkorridors bei der geplanten Grünbrücke an der Westautobahn auf.

„Wir können da nicht zustimmen. Da werden enorme Steuergelder vernichtet. Wir haben 50 Meter weiter eine bestehende Brücke, die bisher auch gereicht hat“, gab Andreas Pum (ÖVP) zu bedenken. Schließlich müsse man bei einer derartigen Grünbrücke schon mit Kosten um die vier Millionen Euro rechnen. „Die sind enorm teuer“, gab Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr zu. Man habe aber den Eindruck gehabt, „dass wir das umsetzen müssen und uns Druck gemacht wird“, erklärte die Stadtchefin.

Nachdem nur die Brücke in Pöchlarn bisher umgesetzt ist und derzeit keine andere Brücke in Bau ist, dürfte es sich nicht wie vermutet um eine behördliche Auflage, sondern lediglich um eine Empfehlung handeln. „Es liegt schon auch an uns, dass wir sagen, ob wir das wollen oder nicht“, bekräftigte Pum seine Ablehnung einer derartigen Brücke.

Nachdem die Frage der Bürgermeisterin, ob es jemanden gibt, der glaubt, „dass wir diese Brücke unbedingt brauchen“, unbeantwortet blieb, wurde der Punkt von der Tagesordnung genommen. Die Sachlage wird noch einmal geprüft und dann entschieden, wenn es notwendig ist.