Haag

Erstellt am 22. September 2016, 04:50

von Ingrid Vogl

B42 in neuem Glanz. Die B42 wurde im Bereich Knillhof um 850.000 Euro erneuert. Linksabbiegespur Richtung Krottendorf wurde errichtet.

Herbert Huter (Straßenmeisterei Haag), Werner Behounek (Leiter der Straßenmeisterei Haag), Bürgermeister Lukas Michlmayr, Landesrat Karl Wilfing, Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Bundesrat Andreas Pum, Franz Stiedl (Leiter der Straßenbauabteilung Amstetten) und Christian Ebenhofer (Straßenmeisterei Haag) bei der erneuerten B42 im Bereich Knillhof.  |  NOEN, Vogl

Mit einem Kostenaufwand von insgesamt 850.000 Euro wurde die B42 im Bereich Knillhof in zwei Bauabschnitten auf einer Gesamtlänge von 3,6 Kilometern erneuert. Teil eins mit einer Länge von 1,8 Kilometern erstrahlt bereits seit dem Vorjahr in neuem Glanz, bei Teil zwei wurden die Arbeiten vor Kurzem fertiggestellt.

Grund für die Sanierung waren Fahrbahnschäden, die durch das durchschnittliche Verkehrsaufkommen von 7.000 Fahrzeugen am Tag hervorgerufen wurden. Die Fahrbahn wurde abgefräst und ein neuer Belag samt Bodenmarkierungen aufgebracht.

Dank einer Totalsperre wurden die Arbeiten beim zweiten Bauteil an nur neun Kalendertagen erledigt. Im Zuge der Fahrbahnerneuerung wurde auch eine Gefahrenstelle entschärft. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, wurde in Richtung Krottendorf eine Linksabbiegespur errichtet. Die Kosten für den zweiten Abschnitt und die Abbiegespur belaufen sich auf rund 400.000 Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.