Erstellt am 27. Januar 2016, 11:43

von Sabine Hummer

Tanzen als Leidenschaft. Andrea Kaiba und Peter Großholzner sind seit 2013 als Tanzsportler unterwegs und konnten sich in ihrer Klasse den Österreichischen Meistertitel sichern.

Ein Heimspiel haben Kaiba-Großholzner im Oktober 2016 bei den Österreichischen Meisterschaften, die in Steyr ausgetragen werden.  |  NOEN, privat
2015 war ein Traumjahr für Andrea Kaiba und Peter Großholzner aus Vestenthal. Die begeisterten Tanzsportler holten im vergangenen Jahr gleich sechs Turniersiege in ihrer Altersklasse, den Senioren II Klasse B, und schafften neben dem Österreichischen Meistertitel auch den Aufstieg in die A-Klasse, die zweithöchste Kategorie im Profitanz.

Riesiger Motivationsschub durch ersten Start

„Es steckt wirklich viel Arbeit dahinter, um so leichtfüßig und perfekt wie möglich zu sein“, erzählen die beiden Tänzer.

„Tanzen ist ein richtiger Leistungssport. Konditions- und Fitnesstraining gehören unbedingt dazu, denn die Jury darf auf keinen Fall sehen, dass man sich anstrengt“, haben Kaiba-Großholzner bei ihrer Kür deshalb immer ein Lächeln auf den Lippen.

x  |  NOEN, privat


So federleicht haben die Tanzbewegungen bei dem Paar allerdings nicht immer ausgesehen. „Wir haben 2005 beim Bibi-Dance-Club zu tanzen begonnen“, erzählt Andrea Kaiba.

Dieses Hobby weckte aber zunehmend den Ehrgeiz der beiden, weshalb sie zum Tanzsportclub Grün-Weiß Steyr wechselten, um eine Startgenehmigung für den Österreichischen Tanzsportverband zu erhalten und somit bei Turnieren mitmachen zu können.

„2012 haben wir damit begonnen, turniermäßig zu tanzen und mit einem Trainer Programme in Latein- und Standardtänzen einstudiert“, informiert Peter Großholzner. Der erste Start bei einem Turnier im September 2013 bewirkte gleich einen riesigen Motivationsschub – das Paar startete beim Bundesländercup in Salzburg in zwei Klassen und konnte dabei beide Turniersiege für sich verbuchen.

Paar sucht Halle für Sonntags-Training

Mittlerweile sind Kaiba-Großholzner Spezialisten im Standard-Tanz und machen im eleganten Kleid und im Frack beste Figur. Einen erklärten Lieblingstanz haben die Vestenthaler nicht, sie sind aber Anhänger des „Wiener Walzers“ und des „Langsamen Walzers“. „Das sind die schwierigsten Standardtänze, obwohl sie leicht aussehen.“

Die echten „Dancingstars“ haben aber auch mit Hindernissen zu kämpfen. „Leider finden wir kaum Turnhallen zum Trainieren, die auch am Sonntag und in den Ferien zur Verfügung stehen“, hoffen die beiden, bald eine Trainingslocation zu finden. Denn die Ziele für die Zukunft sind bereits gesteckt: der Aufstieg in die S-Klasse und der Start bei internationalen Turnieren.


Die größten Erfolge:

2015 in der Klasse Senioren II Standard-B:

  • Aufstieg in die A-Klasse

  • 1. Platz Österreichische Meisterschaft in Langenlois

  • 1. Platz Adventturnier TSC-Vienna Dance

  • 1. Platz Bayernpokal in Fürt

  • 1. Platz Tanzturnier Erlangen

  • 1. Platz Bundesländercup OÖ

  • 1. Platz Bayernpokal in Königsbrunn