Erstellt am 11. April 2016, 13:00

von Reinhard Gölzner

Von Bischof Küng gefirmt. Diözesanbischof Klaus Küng war am vergangenen Sonntag in der Pfarre Vestenthal zu Gast, wo er neben der Pfarrvisitation auch 35 Jugendliche firmte.

Vor der Firmung stellten sich Pfarrer Norbert Kokott, Diözesanbischof Klaus Küng, Bischofssekretär Friedrich Brunthaler und Mesner Franz Gegenhuber gemeinsam mit den Ministranten einem Erinnerungsfoto. Foto: Gölzner  |  NOEN, Gölzner

Am Sonntag besuchte Diözesanbischof Klaus Küng die Pfarre Vestenthal anlässlich der Firmung und der Pfarrvisitation. Bei der Ankunft wurde Küng von Pfarrer Norbert Kokott, Pfarrgemeindratsobmann Harald Schweinschwaller, Bürgermeister Manfred Schimpl sowie allen Firmlingen und anwesenden Gästen empfangen.

Nach einer kurzen Ansprache und der Übergabe eines Geschenkkorbes begaben sich die rund 35 Firmlinge, die großteils aus den Pfarrgemeinden Vestenthal und Behamberg stammen, in die Kirche, um das Sakrament der Firmung zu empfangen.

Bischof Küng betonte in seiner Predigt: „Es freut mich immer, wenn ich ins Mostviertel kommen kann und so eine starke und tatkräftige Pfarrgemeinde, wie sie es in Vestenthal ist, besuchen kann.“

Die Firmung wurde vom Kirchenchor mit rhythmischen Gesängen umrahmt. Nach der Messe gab es eine Agape und der Musikverein Haidershofen spielte auf. Am Programm standen noch noch Fotos mit den Firmlingen, die Pfarrgemeinderatssitzung, ein Essen im Gasthaus Braml sowie ein Krankenbesuch bei Familie Palmetshofer in Vestenthal.

Pfarrer Norbert Kokott zeigte sich zufrieden über den gelungenen Tag und die Visitation: „Es gab viele gute, persönliche Gespräche. Zu diesem gelungenen Tag haben viele Helfer beigetragen, alle zusammen haben bei diesem schönen Gesamtbild der Pfarre mitgeholfen.“ Abgeschlossen wurde der Nachmittag bei der Statue der Heiligen Familie, wo Bischof Küng einen Segen an alle anwesenden Kinder aussprach.