Erstellt am 30. September 2015, 18:29

von APA/Red

2,2 Promille: Polizei stoppte Alko-Lenkerin auf der A1. Die Polizei hat am Mittwoch auf der A1 (Westautobahn) im Bezirk Amstetten eine alkoholisierte Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com

Die 33-Jährige war in Schlangenlinien mit etwa 80 km/h unterwegs gewesen, die gesamte rechte Fahrzeugseite wies - offenbar durch Kollisionen mit der Leitschiene - Beschädigungen auf. Ein Alkoholtest ergab 2,2 Promille.

Lenkerin fuhr Streifenwagen hinten auf

Wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich ausführte, hatte ein anderer Pkw-Lenker, dem die Fahrweise aufgefallen war, die Exekutive verständigt. Mit eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn rückte ein Streifenwagen an, um die Lenkerin auf Höhe der Ausfahrt Amstetten West zu stoppen. Sie lenkte - telefonierend - ihren Wagen auf den Pannenstreifen und fuhr dem Streifenwagen hinten auf.

Führerschein vorläufig abgenommen

Die tschechische Staatsbürgerin gab in der Folge an, dass sie von Wels kommend über Linz in Richtung Budweis hätte fahren wollen. Ihr wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, außerdem wurde sie wegen mehrerer Übertretungen angezeigt.