Erstellt am 20. Januar 2016, 05:13

von Ingrid Vogl

Zwei junge Tiger als neue Attraktion. Nach dem Tod von Tigerdame „Rani Sophie“ gibt es in der neuen Tigeranlage wieder Zuwachs durch zwei junge Raubkatzen.

Die Tigerbrüder, die am letzten Tag des vergangenen Jahres nach Haag übersiedelten, waren für die Besucher bisher noch nicht zu sehen. Foto: Stoschek  |  NOEN, Stoschek

Im Herbst des vergangenen Jahres wurde die neue Tigeranlage feierlich eröffnet. Die zehn Jahre alte Tigerdame „Rana Sophie“ konnte das Schmuckkästchen im Haager Tierpark aber nicht mehr richtig erkunden. Wenige Wochen nach der Eröffnung starb sie an Herzversagen.

In Deutschland fündig geworden

Um Tiger „Ivan Egi“ den Verlust der Artgenossin ein wenig zu erleichtern, machte man sich in anderen Zoos und Tierparks auf die Suche nach sibirischen Tigern. Im Naturtierpark Ströhen in Deutschland wurde Karl Auinger, der zoologische Leiter des Haager Tierparks, schließlich fündig. Zwei im Februar 2015 geborene Tigerbrüder übersiedelten dann am letzten Tag des Jahres nach Haag.

Zu sehen waren die jungen Raubkatzen für die Besucher bisher noch nicht, weil sie zuerst nur die Innenanlage erkundeten. Langsam wird nun von den Tierpflegern das Interesse an der Außenanlage geweckt. Mit dem Schnee können die Tiger gleich eine zusätzliche Erfahrung sammeln.

Noch sind die beiden Tigerjungen namenlos. Wer ihnen einen Namen geben möchte und damit auch den Tierpark unterstützen möchte, der kann sich via E-Mail an den Tierpark (tierpark@haag.gv.at) wenden.