Traismauer

Erstellt am 06. November 2017, 12:52

von Günther Schwab

Naturfreunde Traismauer feierten Jubiläum. Schon 70 Jahre lang gibt es die Naturfreunde in Traismauer. Viele Veranstaltungen und Wanderungen wurden unternommen.

Im Rahmen der Jubiläums- Festversammlung der Naturfreunde Traismauer wurde über die Aktivitäten der vergangenen 70 Vereinsjahre referiert und verdiente Mitglieder geehrt. Im Bild der Vereinsvorstand mit Ehrengästen Helmut Eichberger, Inge Wechtl, Helmuth Krammer, Vorsitzender Alfred Wechtl, Elmar Schneider, Landesvorsitzender-Stellvertreter Rudi Lurger, Stadtrat Thomas Woisetschläger, Bürgermeister Herbert Pfeffer, Altbürgermeister Johann Gorth, Vizebürgermeister Walter Kirchner und Herbert Pfeffer sen. (von links).  |  NOEN

Zu einer Jubiläumsfeier anlässlich des 70-jährigen Bestehens luden die Naturfreunde Traismauer unter Obmann Alfred Wechtl ins Schloss Traismauer.

„1946 - unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg - fanden sich Frauen und Männer aus Traismauer zusammen um in den Bergen zu wandern. Ein Jahr später wurde unsere Naturfreunde-Ortsgruppe vom ersten Obmann Johann Walzl gegründet“, so Obmann Alfred Wechtl in seiner Ansprache.

Weiters: „In den folgenden Jahren bestand das Vereinsleben darin, Wanderungen in das Alpenvorland zu organisieren, um den Mitgliedern die Schönheit der Natur und das Wandern in den Bergen zu vermitteln. In dieser Zeit ließ es sich unsere Ortsgruppe nicht nehmen, unter größten Mühen einen Lastwagen zu organisieren, um damit mit Frauen und Männern, die die ganze Strecke auf der Ladefläche standen, nach Kernhof zu fahren. Von Kernhof aus wurde mit sämtlichen Werkzeug und Baumaterial in Richtung Göller aufgestiegen, um beim Bau der Göller-Hütte mitzuhelfen.“

In den 70er Jahren entstand unter der tatkräftigen Mithilfe von mehreren engagierten Vereinsmitgliedern der „Wechtl–Rundwanderweg“, der bis zum sogenannten „Pfarrbründl“ führt und noch heutzutage gerne begangen wird. Es wurde auch eine Unterstandshütte errichtet, welche beim Volkswandertag 1980 eröffnet wurde und 2008 durch eine Unachtsamkeit abgebrannt ist.

Wandern als Kernveranstaltung

Von den Traismaurer Naturfreunden wurden auch mehrfach Skimeisterschaften organisiert. Skigymnastikkurse, Langlaufkurse und auch Rodelmeisterschaften rundeten das Naturfreunde Winterangebot in den 70er und 80er Jahren ab. „Unsere Kernveranstaltungen sind natürlich das Wandern und das Bergwandern geblieben. So wurden von unseren Tourenteilnehmern unter anderem das Matterhorn als auch zahlreiche Berge in den Westalpen begangen. Vereinsabende mit Diashows, Radtouren, ein wöchentlicher Mountainbike- Treff rundeten die Vereinsaktivitäten in den 90er Jahren ab“, so der Langzeit- Obmann.

Am 26. Oktober 1970 wurde der Volkswandertag in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Traismauer eingeführt, welcher heuer am 26. Oktober bereits zum 47. Mal veranstaltet wurde. Vor rund 15 Jahren wurde das Naturfreundehaus im Hans Haas Park errichtet, das als Anlaufstelle bei allen Wanderungen fungiert, berichtete Wechtl.

Insgesamt konnte Wechtl auf eine bewegte und schöne Zeit zurückblicken. Gemeinsam mit den Funktionären und Mitarbeitern wurden tolle Feste und Veranstaltungen organisiert. In den Ansprachen wurden die Aktivitäten der Traismaurer Naturfreunde ausdrücklich gewürdigt. Ein besonderer Höhepunkt der Festivität waren die Ehrungen von verdienten Vereinsmitgliedern. Im Anschluss wurde zu einem Buffet samt gemütlichem Ausklang geladen.