Erstellt am 05. Mai 2016, 05:24

Aus total alten Jeans werden neue Taschen. Sieglinde Rossmayer-Divoky gestaltet aus Hosen und Gürtel neue Korbtaschen. Aus Wolle und Holz entstehen Kunstwerke.

Sieglinde Rossmayer-Divoky präsentiert ihre selbst gemachten Taschen.  |  NOEN, Thomas Heumesser

Mit 54 Jahren wollte es Sieglinde Rossmayer-Divoky noch einmal wissen und startete neu durch. Seit Dezember 2015 hat sie ihr Kleingewerbe „Holzsie“ angemeldet.

Die gebürtige Wienerin, die in Statzendorf lebt, fertigt Körbe und Handtaschen in liebevoller Handarbeit an. „Mir ist es wichtig, ein Unikat zu schaffen“, betont Rossmayer-Divoky. Begonnen hat die Statzendorferin damit, dass sie Geschenkskörbe aus Holz und Wolle für ihre Familie gestaltete. Später hat sie dann für die Feuerwehr drei Körbe mit Wolle überzogen und für das Feuerwehrfest zur Verfügung gestellt. „Da habe ich sehr viel positives Echo bekommen“, erzählt die 54-Jährige stolz. Da sie aus der Textilbranche komme, habe sie schon immer alles interessiert, was mit Wolle zu tun hat.

Neue Taschen aus alten Jeans

Die neueste Idee von Rossmayer-Divoky: Sie gestaltet aus alten Jeans neue Taschen. „Die Leute können mir ihre alte Hose mit Gürtel bringen und ich mache daraus einen Designer-Einkaufskorb für den Mann und eine Tasche oder einen Korb für die Frau“, sagt Rossmayer-Divoky. Auf Wunsch verwirklicht sie auch eigene Designs der Kunden.

Sie ist übrigens auch für den NÖ Gewerbe- und Handwerkspreis 2016 in der Kategorie Kreativität und Design, Sparte Holz der Wirtschaftskammer nominiert. „Die Präsentation war Ende März, am 13. Mai werden die Sieger gekürt“, ist Rossmayer-Divoky gespannt – schließlich warten auf den Sieger 3.000 Euro.