Traismauer

Erstellt am 17. August 2016, 05:40

von Günther Schwab

Kreisverkehr West: Achtung, Teilsperre. Verkehrsbehinderungen ab dem 22. August: Die Umleitung erfolgt über Wagram.

Im Zuge der Bauarbeiten der Generalsanierung der Herzogenburgerstaße wird durch die Erneuerung einer Gasleitung auch der Kreisverkehr West für eine Woche eingeschränkt befahrbar sein. Die Richtungsfahrbahn Kremser Straße – Herzogenburger Straße (im Bild rechts) wird voraussichtlich in der Kalenderwoche 34 gesperrt sein. Die Umleitung erfolgt großräumig über Wagram.  |  NOEN, Günther Schwab

Derzeit wird die Generalsanierung der Herzogenburger Straße durchgeführt. Voraussichtlich ab 22. August muss man mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

„Im ersten Bauabschnitt werden die Gasleitung durch die EVN und ein Lichtwellenleiter- Kabelschutzrohr durch die NoeGig (Anmerkung: NÖ Glasfaserinfrastrukturgesellschaft) verlegt. Anschließend wird der Geh und Radweg aufgebaut. Die Gesamtkosten für den ersten Teilabschnitt des Geh- und Radweges belaufen sich auf rund 139.000 Euro“, so der zuständige Stadtrat Walter Grünstäudl (SP).

Weiters: „Die Kosten werden durch die Einbauten-Träger als auch die Stadtgemeinde getragen. Die EVN übernimmt rund 70.000 Euro der Gesamtkosten. Den Rest wird von der Stadtgemeinde vorerst übernommen werden. Nach der Inbetriebnahme der Lichtwellenleiteranschlüsse werden seitens der NoeGig rund 20.000 Euro an anteiligen Baukosten an die Stadtgemeinde überwiesen.“

In Kürze erreichen die Bauarbeiten den Kreisverkehr „Traismauer West“, auch „Saurierkreisverkehr“ genannt. Auch hier wird die Gasleitung erneuert, dadurch wird die Rich-tungsfahrbahn Kremser Straße – Herzogenburger Straße voraussichtlich in der Kalenderwoche 34 (ab Montag, 22. August) für eine Woche gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt großräumig über Wagram.

Wer von St. Pölten kommt, hat es gut

„Die Teilsperre des Kreisverkehrs bedeutet, dass die Fahrzeuge von Tulln kommend (Fahrziel Richtung Herzogenburg) nach Wagram und die Fahrzeuge von Krems kommend (Fahrziel Richtung Tulln) ebenfalls über Wagram und Traismauer geführt werden. Fahrzeuge von St. Pölten kommend können ohne Einschränkung Richtung Tulln beziehungsweise Zentrum fahren“, erläutert Bauleiter Gregor Raderer.

Die Umleitungsbeschilderung wird zeitgerecht aufgestellt.

Im nächsten Jahr finden die Straßenbauarbeiten in der Herzogenburger Straße ihre Fortsetzung. Dabei wird die Straßenmeisterei Herzogenburg die Fahrbahn generalsanieren und die gegenüberliegende Straßenseite neu gestalten.