Traismauer

Erstellt am 28. Juni 2016, 15:00

Pröll wird Ehrenbürger. Landeshauptmann erhält die höchste Auszeichnung, die die Stadt vergeben kann. Bürgermeister Pfeffer: „Er ist Mann mit Handschlagqualität. Wir haben ihm viel zu verdanken.“

Der Landeshauptmann hat stets ein offenes Ohr für Traismaurer Anliegen. Dafür zeichnet ihn die Stadt mit der Ehrenbürgerschaft aus. Im Bild: Gemeinderat Josef Braunstein, Bürgermeister Herbert Pfeffer, Landeshauptmann Erwin Pröll und Stadtrat Alfred Kellner (von links).  |  NOEN

Auf Antrag von SP-Bürgermeister Herbert Pfeffer hat der Gemeinderat mit den Stimmen von SP, VP sowie der beiden Mandatare Daniela Reisner (FP) und Süleyman Zorba (Grüne) einstimmig beschlossen, VP-Landeshauptmann Erwin Pröll mit der Traismaurer Ehrenbürgerschaft auszuzeichnen.

„Das Land NÖ ist ein verlässlicher Partner unserer Stadtgemeinde und das haben wir ganz besonders unserem Landeshauptmann zu verdanken! Viele wichtige Vorhaben und Projekte konnten somit gemeinsam umgesetzt und realisiert werden“, betonte Bürgermeister Herbert Pfeffer in seiner Rede vor dem Gemeinderat.

"Ein verlässlicher Partner der Stadtgemeinde"

Der Stadtchef erwähnte dabei einige Beispiele: Die neue Donaubrücke Traismauer, ursprünglich nur für Autofahrer geplant, habe erst aufgrund des Einsatzes von Pröll einen zusätzlichen Fuß- und Radweg erhalten. Die Adaptierung des S-33-Zubringers Traismauer-Nord entschärfte die zuvor gefährliche Kreuzung. Auch der Gewerbepark Campus 33, der mit finanziellen Zuwendungen des Landes geschaffen worden war, konnte optimal an das hochrangige Straßennetz angebunden werden. Pfeffer: „Bei den Ausbauten unserer Feuerwehrhäuser, beim Bau der neuen Stadtsportanlage – der Traisentalarena Traismauer – hielt Pröll seine Versprechen und gab die Bedarfszuweisungen frei.“

Pfeffer ist überzeugt: „Erwin Pröll ist ein Mann mit Handschlagqualität! Wenn es um zukunftsweisende Projekte für die Region geht, um mehr Lebensqualität für unsere Bürger, wenn Schutz- und Sicherheit optimiert werden sollen und in Infrastruktur investiert wird, dann war und ist es für unseren Landeshauptmann eine Selbstverständlichkeit, die notwendigen Mittel in Form von Sachleistungen oder Bedarfszuweisungen beizusteuern. Land und Gemeinden sollten immer an einem Strang ziehen, wenn es um das Wohl der Menschen geht!“

Haas: „Einstimmigkeit ist wichtiges Signal“

In das gleiche Horn stößt VP-Stadträtin und Gemeindeparteiobfrau Veronika Haas: „Der einstimmige Beschluss zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft ist ein wichtiges Signal dafür, dass man auch über Parteigrenzen hinweg Gemeinsamkeiten finden kann. Die Zusammenarbeit zwischen dem Land NÖ und den Gemeinden ist eine wichtige Grundlage, um miteinander die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben und mehr für unsere Bürger zu erreichen.“

Ohne Unterstützung des Landes wären auch viele Projekte für die Stadtgemeinde nicht möglich. Haas: „Die VP Traismauer ist stolz darauf, unserem Landeshauptmann Erwin Pröll als Dank und Anerkennung für seine Verdienste um Stadt und Land die Ehrenbürgerschaft zu verleihen.“

Die Bürgerliste MIT war bei der Beschlussfassung nicht dabei, weil beide Mandatare bei der Gemeinderatssitzung abwesend waren. Dennoch herrscht Freude: „„Es ist dies ein herzliches Danke an einen besonderen Freund und Förderer unserer Gemeinde, verbunden mit der höchsten Auszeichnung, die Traismauer vergeben kann. Der Beschluss zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft ist ein wesentlicher Beleg dafür, dass die Unterstützung unseres Landeshauptmannes für Anliegen unserer Gemeinde über alle Parteigrenzen hinweg höchste Anerkennung besitzt!“, so Obmann Lukas Leitner.