Erstellt am 09. November 2015, 15:42

von Günther Schwab

Bürgermeister lud zum Wandern ein. Jedes Jahr eine andere Katastrale: Start und Ziel haben sich heuer in Stollhofen befunden.

Bei ausgezeichneten Witterungsbedingungen und reger Beteiligung fand heuer die „Bürgermeisterwanderung“ statt. Die Wanderung führte durch mehrere Katastralgemeinden im östlichen Traismaurer Gemeindegebiet. Im Bild: Christoph Grünstäudl, Alt-Vizebürgermeister Karl Koll, Thomas Woisetschläger, Mathias Goldhahn, Bürgermeister Herbert Pfeffer, Walter Grünstäudl, Birgit Grill, Ehrenringträger Franz Pichler, Kustos Klaus Nedelko, Stollhofens Feuerwehrkommandant Markus Stockinger sowie Vizebürgermeister Walter Kirchner (von links).  |  NOEN, Günther Schwab

Bereits mehrjährige Tradition hat die sogenannte "Bürgermeisterwanderung", die jährlich jeweils in einer anderen Katastrale der Stadtgemeinde Traismauer stattfindet. Bei ausgezeichneten Wanderbedingungen konnte Bürgermeister Herbert Pfeffer zahlreiche Wanderfreunde, darunter auch Vizebürgermeister Walter Kirchner, Alt-Vizebürgermeister Karl Koll, die Stadträte Thomas Woisetschläger, Birgit Grill sowie Christoph und Walter Grünstäudl, Abschnittskommandanten Helmut Czech, Kustos Klaus Nedelko als auch mehrere Gemeinderäte und Vereinsvertreter begrüßen. Als ältester Wanderungsteilnehmer fand sich Ehrenringträger Franz Pichler, der in Kürze seinen 89. Geburtstag feiert, zu dieser Wanderung ein.

Ausgehend vom Feuerwehrhaus in Stollhofen, führte die rund sieben Kilometer lange Wanderstrecke an der Kläranlage vorbei in Richtung Frauendorf. Beim sogenannten „Schweizerhof“ war eine Lab-stelle eingerichtet.

Anschließend ging es wieder zurück nach Stollhofen, wo die Bürgermeisterwanderung beim Heurigen der Familie Troll einen gemütlichen Ausklang fand.