Erstellt am 12. November 2015, 05:43

von Lisa Röhrer

Der Auftakt ist gelungen. Die Premiere des Vereins "Schloss Walpersdorf" war erfolreich: Das Konzert des Dirigenten und Ausnahmepianisten Stefan Vladar war ausverkauft, das Feedback positiv.

Zufrieden mit der gelungenen Auftaktveranstaltung: Michael Linsbauer (Musikabteilung des Landes NÖ), Bürgermeister Ewald Gorth, Pianist Stefan Vladar, Schlossherr Markus Lederleitner, Direktorin Andrea Pscheid-Hintersteiner und künstlerischer Leiter des Vereins „kultur:Schloss Walpersdorf“ Harald Kosik (von links).Lisa Röhrer  |  NOEN

Der Grundstein des Vereins „kultur: Schloss Walpersdorf“ ist gelegt: Die Auftaktveranstaltung war mit rund 170 Besuchern restlos ausverkauft.

Kein Wunder: Hochkarätiger hätte die Premiere wohl kaum sein können. Der Chefdirigent des Wiener Kammerorchesters und Ausnahmepianist Stefan Vladar, der regelmäßig in Musikzentren Europas, Amerikas und Asiens auftritt, brachte dabei die berühmten Diabelli-Variationen von Ludwig van Beethoven sowie die Sinfonischen Etüden von Robert Schumann zu Gehör.

Bühne für junge Künstler

In Zukunft soll das Ambiente des Schlosses vermehrt für kulturelle Events genützt werden. „Vor allem jungen Künstlern soll hier eine Bühne gegeben werden“, so Schlossdirektorin Andrea Pscheid-Hintersteiner.

Ein konkretes Programm will der Verein in den kommenden Monaten herausgeben, nachdem er seinen Vorstand gewählt hat. Bereits verraten wurde allerdings, dass unter anderem ein Festivalwochenende für das kommende Jahr geplant ist.