Erstellt am 01. Januar 2016, 10:38

von Günther Schwab

Der Ortschef zog Bilanz. Bürgermeister Heinz Konrath blickte zurück und gab eine Vorschau auf das Jahr 2016. Ein ganz besonderer Höhepunkt waren die Auszeichnungen von verdienten Gemeindebürgern.

Mehrere Gemeindebürger wurden für ihre Leistungen und Verdienste (Studienabschlüsse und Sporterfolge als auch Gemeinderäte außer Dienst) in einem feierlichen Rahmen ausgezeichnet. Im Bild: Kerstin Miestinger, Leopold Schinnerl, Vizebürgermeister Karl Egelseer, Elke Pruckner, Christian Kattner, Amelie Werner, Bürgermeister Heinz Konrath, Lisa Minihold, geschäftsführender Gemeinderat Franz Brunthaler und Viktoria Preiß (von links).  |  NOEN

Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Marktgemeinde Nussdorf im Heurigenlokal der Familie Gill zog SP- Bürgermeister Heinz Konrath Bilanz über das Jahr 2015.

„Heuer wurde das Großprojekt, die Generalsanierung der Volksschule, mit der Sanierung der Turnhalle abgeschlossen und im Herbst feierlich seiner Bestimmung übergeben. Zusätzlich wurden sind mehrere Straßenbauvorhaben als auch weitere Infrastrukturmaßnahmen, beispielsweise Kanalerweiterung und Wasserversorgung, erfolgreich durchgeführt worden.“

Trotz der zahlreichen Vorhaben sei sparsam gewirtschaftet worden.

Ein besonderer gesellschaftlicher Höhepunkt waren die Feierlichkeiten anlässlich der 40-jährigen Partnerschaft mit der Marktgemeinde Matrei in Osttirol. Für 2016 erwartet der Bürgermeister der Marktgemeinde Nussdorf ein arbeitsintensives Jahr, wo weitere Schwerpunktprojekte weitergeführt beziehungsweise realisiert werden. „Zentrale Anliegen sind die Erweiterung des Kindergartens, Straßenbauprojekte, die Erweiterung und Wartung bei der Abwasserbeseitigung beziehungsweise Wasserversorgung, die Entwicklung des Betriebsgebietes. Zusätzlich soll auch der Schuldenstand der Gemeinde schrittweise reduziert werden.“

Weiters sprach Konrath einen herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit an die Gemeinderäte und die Gemeindemitarbeiter als auch an die Personen, die sich ehrenamtlich bei „Essen auf Rädern“ engagieren, aus.

Ein besonderer Höhepunkt der Weihnachts- und Jahresschlussfeier waren die Ehrungen verdienter Gemeindebürger. Dabei wurden mehrere Gemeinderäte, die nach der Gemeinderatswahl zu Beginn des Jahres nicht mehr im Gemeinderat vertreten sind, ausgezeichnet. Weiters sind auch im Sport erfolgreiche Personen und mehrere junge Damen, die heuer ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben, geehrt worden.