Erstellt am 27. Februar 2016, 14:59

von Hans Kopitz

Die Kegler trumpften auf. Herzogenburg hatte in beiden Mannschaftsbewerben die Nase vorne. Auch Damen-Einzelwertung sicherte sich mit Anna Eckl Frau aus der Stiftsstadt.

Die Sieger nahmen in der Anton-Rupp-Freizeithalle ihre verdienten Pokale entgegen. Das Bild zeigt sie mit dem Obmann der Herzogenburger Kegler, Willi Lang (vorne).Hans Kopitz  |  NOEN

Zwei Tage lang war die Kegelsportanlage in der Anton-Rupp Freizeithalle Austragungsort der AKNÖ/ÖGB-Bezirksmeisterschaften im Kegeln, bei denen die Herzogenburger wieder groß mitmischten. Landtagsabgeordnete Heidemaria Onodi, die Bezirksbfrau des Pensionistenverbandes, gratulierte allen 138 Teilnehmern - davon haben sich 55 für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Beim Mannschafts-Kegeln verwies die Damenmannschaft Herzogenburg die Damen aus Eichgraben, Traismauer, Maria Anzbach, Böheimkirchen und Statzendorf auf die weiteren Plätze, bei den Herren siegte Herzogenburg 1 vor Böheimkirchen 1, Ober-Grafendorf 1, Eichgraben, Böheimkirchen 2 und Traismauer.

Bei der Damen-Einzelwertung ging Anna Eckl aus Herzogenburg vor Erika Lechner aus Eichgraben und Anni Fussl aus Herzogenburg als Siegerin hervor, bei den Herren siegte Hannes Speiser aus Ober-Grafendorf vor Anton Gerstmaier aus Böheimkirchen und Walter Eckel aus Herzogenburg.

Abschließend dankte Heidemaria Onodi dem Obmann des heimischen Pensionistenverbandes, Franz „Lucky“ Leithner für seine ausgezeichnete Arbeit. Herzogenburg liegt ja mit seinen zahlreichen Ausflügen, den Tanz- und Spiele-Nachmittagen sowie den sportlichen Tätigkeiten in der Freizeithalle und in der Turnhalle am Schillerring ganz vorne.