Erstellt am 14. Juni 2016, 14:55

von Hans Kopitz

Die Teufelsgriller holten Landessieg. Walpersdorfer Duo überzeugte besonders in den Kategorien "Schwein", "Huhn" und "Dessert".

Auch Grillweltmeister Adi Matzek (Mitte) hat den beiden Walpersdorfer Teufelsgrillern Alwin Seidlhuber (links) und Jürgen Schwammer sehr herzlich gratuliert.  |  NOEN, Peter Märkl

Vor wenigen Tagen gingen in Horn sowohl die 18. österreichische Grillstaatsmeisterschaft als auch die Landesgrillmeisterschaft über die Bühne. Und dabei konnten die beiden Walpersdorfer „Teufelsgriller“ Alwin Seidlhuber und Jürgen Schwammer den Landessieg erringen.

In den beiden Kategorien „Schwein“ und „Dessert“ holte sich das Duo den Sieg, in der Kategorie „Huhn“ sicherte man sich Platz drei. Dies ergab in der Gesamtwertung den Landessieg.

Neuer Griller als Siegesprämie

Als Siegesprämie konnten die beiden Walpersdorfer, die noch am selben Abend von den Nachbarn im Grätzl groß gefeiert wurden, einen neuen Griller mit nach Hause nehmen.

Das Grillevent fand parallel zu den Horner Festtagen statt, und dadurch ließen es sich viele Besucher nicht nehmen, bei den einzelnen Grillteams vorbeizuschauen, um sich einige Anregungen zu holen und ein paar Kostproben zu ergattern.

„Grillen ist eines unserer Hobbys und weil wir es gerne gemeinsam machen, haben wir im Vorjahr beschlossen, zum ersten Mal an einem Grillwettbewerb teilzunehmen. Der Erfolg war leider mäßig, wir dümpelten in der Mitte. Jetzt haben wir natürlich das Jahr über einiges ausprobiert - und es hat geklappt“, so Jürgen Schwammer.

„Kein spezielles Erfolgsrezept"

Gemeinsam mit seinem Teufelsgriller-Kompagnon hat er eigentlich kein Geheimnis bezüglich Grillerfolg: „Am besten mit ganz einfachen Mittel arbeiten, naturbelassene Gewürze und eine gute Marinade, dass das Fleisch schön zart wird und es allen schmeckt.“