Erstellt am 12. April 2016, 05:14

von Alex Erber

Dopler übernimmt nun auch Badbuffet. Wirt hat die Bewährungsprobe Freizeithalle gemeistert. Im Sommer wird er daher Gäste im Aquapark kulinarisch versorgen.

Prost! Franz Dopler wird im Sommer auch die Gäste im Aquapark kulinarisch versorgen.  |  NOEN, Hans Kopitz

Es ist die logische Lösung: Nachdem Franz Dopler mit der Führung der Gastronomie in der Anton-Rupp-Freizeithalle betraut worden ist, hat die Stadtgemeinde nun auch das Badbuffet an ihn verpachtet. Dopler wird sich in der kommenden Badesaison um das leibliche Wohl der Gäste im Bad kümmern. Das hat der Gemeinderat mehrheitlich beschlossen; VP und FP enthielten sich der Stimme, SP, Grüne und „Blüh“-Gemeinderat Hermann Feiwickl votierten dafür.

SP-Bürgermeister Franz Zwicker führte ein gewichtiges Argument ins Treffen: „Eine Verbesserung ist feststellbar.“ Der Stadtchef spielt damit auf die Situation in der Anton-Rupp-Freizeithalle an, wo Dopler einen unbestritten guten Job macht. Es ist nicht nur die Kaution hinterlegt: „Auch die Pachtbeträge werden laufend und pünktlich bezahlt.“

Zwei Ausschreibungen, zwei Mal totale Pleite

Zur Erinnerung: Nach dem Abgang der Yaldiz-Brüder hatte es zwei Ausschreibungen gegeben, die jeweils mit einem Debakel endeten. Ein Wirt scheiterte, weil er nach erteiltem Zuschlag die Ausschreibungsbedingungen nachbessern wollte. Ein zweiter Gastronom warf unmittelbar vor seinem Antritt aus privaten Gründen das Handtuch.

Blieb Franz Dopler, der vor einigen Jahren mit der Gastro in Freizeithalle und Badbuffet in den Konkurs geschlittert ist, weshalb es einige Vorbehalte gegen ihn gab. Jetzt, im neuerlichen Anlauf, kommt Dopler wohl seine Herzogenburg-Erfahrung, er betreut auch das Volksheim kulinarisch, zu Gute: Dopler hat die Speisekarte auf Vordermann gebracht, was sich offenbar in einem Plus an Gästen in der Freizeithalle niederschlägt.

Die VP blieb unbeeindruckt: „Es gibt einige Dinge, die uns nicht zusagen“, argumentierte Wirtschaftsstadtrat Erich Hauptmann die Stimmenthaltung. Man habe sich beispielsweise eine Ausschreibung auch für das Badbuffet gewünscht.