Erstellt am 10. März 2016, 20:34

Ehrung für Kickinger. Festakt / Landeshauptmann Erwin Pröll hat den engagierten Leiter der NÖ Kindersommerspiele ausgezeichnet. Propst war erster Gratulant. HERZOGENBURG / „Andreas Kickinger betreibt das Reisebüro ,Biblische Reisen‘.

Überreichung des Silbernen Ehrenzeichens im Landhaus: Andreas Kickinger mit Stiftspropst Maximilian Fürnsinn und Landeshauptmann Erwin Pröll.  |  NOEN, ERNST REINBERGER

"Andreas Kickinger betreibt das Reisebüro ,Biblische Reisen'. Er hat aufgrund seiner organisatorischen Kompetenz vor 17 Jahren die Leitung der NÖ Kindersommerspiele in Herzogenburg übernommen, mit großer Kreativität weiterentwickelt und sie mit jährlich rund 18.000 teilnehmenden Kindern, die von 1.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut werden, zum größten und erfolgreichsten Kinderevent in Österreich gemacht.“ Das ist der Wortlaut der Laudatio im Landhaus St. Pölten, wo Andreas Kickinger aus der Hand von Landeshauptmann Erwin Pröll das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland NÖ entgegennehmen konnte.

Kickinger, der vergangenes Jahr im Kreise der großen Nökiss-Familie mit einem „Flug durch den Augustinussaal“ seinen 50. Geburtstag gefeiert hat, besuchte nach der Volksschule in Herzogenburg das Gymnasium in Krems und anschließend die Katholisch-Theologische Fakultät an der Universität Wien.

Nach dem Bundesheer kam er 1989 zu den „Biblischen Reisen“ in Klosterneuburg - ein Reiseveranstalter für alle, die sich für Kultur, Religion und Geschichte interessieren. Dessen Leitung hat er vor nunmehr sieben Jahren übernommen.

Schon als Kind stieß Kickinger zu den „Wakaiuks“, der von Bertl Rumpler gegründeten Jungschargruppe. Rumpler war auch Initiator der NÖ Kindersommerspiele. Um auf ihren Ausflügen in die „weite Prärie“ in eigenen Zelten schlafen zu können, wurde zur Finanzierung ein kleines Kinderfest veranstaltet, das im Laufe der Jahre zum größten Kinderfestival in Österreich geworden ist.

Nökiss gehen in ihre 45. Saison

Als „Motor“ Bertl Rumpler 1997 starb, standen auch die Kindersommerspiele auf der Kippe. Doch ein Leitungsteam mit Andreas Kickinger an der Spitze wollte die Nökiss nicht sterben lassen - und so gehen sie heuer unter dem Thema „Farbenklang - Klangfarbe“ bereits in die 45. Saison.

„Natürlich freue ich mich über die Auszeichnung, aber ohne Unterstützung meiner Familie und der vielen treuen Mitarbeiter hätte ich sie nicht bekommen. Somit dürfen auch sie an diesem Ehrenzeichen des Landes ,mitnaschen‘. Ich danke allen “, so Andreas Kickinger.