Erstellt am 01. Januar 2016, 17:38

von Lisa Röhrer

Ein gemeinsames Fest soll den Ort beleben. m Gemeinderat wurde eine Veranstaltung für alle Vereine der Gemeinde angedacht. Die Idee findet bereits Anklang.

 |  NOEN

Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde ein gemeinsames Fest für alle Vereine angedacht. „Seit dem Ende der Müllrennen gibt es in Inzersdorf-Getzersdorf außer den beiden Feuerwehrheurigen eigentlich kein großes, gemeinsames Fest mehr“, bedauerte Gemeinderat und GSR-Obmann Willibald Steiner.

Schwung ins Ortsleben bringen

Ein gemeinsames Vereinsfest soll nun wieder Schwung in das Ortsleben bringen. Konkreter Plan wurde dazu noch keiner ausgearbeitet. Dieser soll – sofern das Fest auch bei den unterschiedlichen Vereinsobleuten Anklang findet – gemeinsam durchgeführt werden. Auch der Schauplatz steht noch nicht fest, wichtig ist dem Gemeinderat jedoch, dass die Veranstaltung nicht zwangsläufig in Inzersdorf stattfinden soll. „Auch Walpersdorf und Getzersdorf sollen auf jeden Fall miteingebunden werden. Wir sind schließlich eine Gemeinde. Das soll dieses Fest auch deutlich machen.“

Trotzdem findet die Idee bereits jetzt Zuspruch: Neben den positiven Rückmeldungen der Gemeinderäte kann sich auch Landjugendobmann Dominik Schoderböck ein gemeinsames Fest durchaus vorstellen: „Wir haben von unserem Landjugend-Sprengel aus – im Gegensatz zu vielen anderen – eher mehrere kleine Veranstaltungen und kein großes Fest. Ich bin überzeugt, dass viele Mitglieder daher auch bei einem großen Vereins- und Gemeindefest dabei wären!“