Erstellt am 31. Mai 2016, 04:04

von Alex Erber und Hans Kopitz

EM: Wirte sind gerüstet in Herzogenburg. SC: Verzicht auf Leinwand, um Gastronomen keine Konkurrenz zu bereiten.

Robert Yaldiz: »Deutschland ist Favorit, aber ich tippe auf Belgien.«  |  NOEN, Hans Kopitz

Die Fußball-Europameisterschaft nähert sich mit Riesenschritten. Der Sportclub hat in einer vorwöchigen Vorstandssitzung entschieden, heuer keine Großbildleinwand am Sportplatz-Areal aufzustellen.

Der Grund, so Obmann Kurt Schirmer: Vier Gastronomen, die „Public Viewing“ anbieten, befinden sich im Sponsorenpool des Vereins. Ihnen wolle man keine Konkurrenz bereiten. Die Gastronomen zeigen sich indessen bestens gerüstet. Einer ist Nubar Garabetyan, der Chef vom Restaurant „Bellamia“ im City-Center.

Vor 40 Jahren kam er von der Türkei nach Österreich - und fühlt sich auch als Österreicher, darum hält er dem Land auch die Daumen. Sein Favorit ist jedoch Deutschland. Er arbeitet gerade an einer kulinarischen EM-Spezialität: „Das wird sicher etwas Besonderes.

Mehr darüber lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe der Herzogenburger NÖN.