Erstellt am 13. Oktober 2015, 05:02

von Alex Erber

Entscheidung in der Gastro-Frage. Optimismus: Im zweiten Anlauf könnte es mit der Verpachtung klappen.

Freundlich, einladend: So präsentiert sich das Restaurant im Anton-Rupp-Freizeitzentrum. Die Pächtersuche gestaltet sich dennoch nicht erst seit heute mehr als schwierig.  |  NOEN, Hans Kopitz

Wer wird der neue Pächter der Gastronomie im Anton-Rupp-Freizeitzentrum? Am Montag (nach Redaktionsschluss), endete die Bewerbungsfrist. Ein Anwärter hat sich konkret beworben, zwei weitere Interessenten haben die Räumlichkeiten besichtigt. Ob sie auch zum Kreis der Bewerber zählten, stand zu Redaktionsschluss nicht fest.

Stadtgemeinde zuversichtlich

Bei der Stadtgemeinde zeigte man sich jedoch zuversichtlich: „Ich denke schon, dass es diesmal möglich sein wird, das Badbuffet und die Gastronomie in der Freizeithalle zu verpachten“, erklärt Stadtamtsdirektor Kurt Schirmer. SP-Bürgermeister Franz Zwicker stößt ins gleiche Horn: „Ich bin vorsichtig optimistisch.“
 

Wie ausführlich berichtet, war die erste Ausschreibung gescheitert. Es hatte auch damals nur zwei Kandidaten gegeben, die die Nachfolge der Yaldiz-Brüder antreten wollten. Einer kam aus geografischen Gründen nicht in Frage, der zweite wünschte sich eine „Nachjustierung“, nachdem er den Zuschlag im Stadtrat bereits erhalten hatte. Der Gemeinderat beschloss jedoch einstimmig, die Vergabe zu den in der Ausschreibung formulierten Konditionen durchzuführen, worauf der Bewerber absprang.