Erstellt am 21. Oktober 2015, 14:00

Erfolgreich mit Aufbauten. Heß Nutzfahrzeuge Kräne Aufbauten | Seit über 120 Jahren ist Familie Heß in Karlstetten erfolgreich. Zuerst mit einer Schmiede und jetzt mit Lkw- und Kran-Aufbauten in vielen Variationen.

Auf dem Familienfoto: Senior-Chefin Anna Heß, Philipp Heß mit dem kleinen Philipp Karl und Lizzy Heß.  |  NOEN, privat
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Erfolg seit Generationen: Teil 21

1893 kaufte Johann Heß, ein gelernter Huf- und Klauenschmied, eine alte Schmiede in Karlstetten. Sein Sohn Josef und sein Enkel führten die Schmiede weiter, vergrößerten den Betrieb, wo mittlerweile auch Kartoffellegemaschinen, Traktoranhänger und Körnertanks für Mähdrescher gefertigt wurden.
In den 1960er-Jahren entdeckte Karl Heß eine Marktlücke, nämlich die Federschmiede, und wurde damit weit über die Grenzen des Bezirks bekannt.

1985 übernahmen sein Sohn Karl Heß jun. und dessen Frau Anna die Firma, die sich im Laufe der Jahre vor allem auf Kranaufbauten spezialisierte.

Die Werkstatt im Zentrum von Karlstetten wurde bald zu klein, an manchen Tagen mussten Karl Heß und seine Mitarbeiter im Freien Lkw und Traktoren reparieren, auch bei Regen und bei Schnee.

Karl und Anna Heß trafen eine mutige Entscheidung, erbauten 1994 am Ortsrand die heutige Werkstatt. Hier wurde nun auf großer Fläche gearbeitet, Karl und Anna Heß machten sich mit der Lkw-Werkstatt und den Kran- und Lkw-Aufbauten einen guten Namen, nach wie vor war aber die Federschmiede, mit Reparatur- und Neuanfertigung von Blatt- und Parabellfedern für alle Lkw-Marken, ein wichtiges Standbein.

x  |  NOEN, privat
1997 erlitt die Firma Heß einen schweren Schicksalsschlag. Karl Heß starb im Alter von nur 43 Jahren an Krebs, die zweifache Mutter Anna Heß entschied sich unter sehr schweren Bedingungen, das Unternehmen weiterzuführen, was ihr mit viel Engagement und Herzblut gelang.

Sohn Philipp stieg 2001 nach Absolvierung der HTL für Wirtschaftsingenieurwesen in die Firma ein. Seit der Pensionierung von Anna Heß, die nach wie vor die gute Seele des Unternehmens ist, leitet Philipp Heß gemeinsam mit seiner Frau Lizzy den erfolgreichen Betrieb.

Heß ist Partner von DAF und der Kranfirma Palfinger, hat als Spezialbereich nach wie vor Lkw-Aufbauten in verschiedenen Variationen. 2014 wurde eine neue Halle speziell für Lkw- und Kranaufbauten am bestehenden Betriebsstandort errichtet.

Das persönliche Engagement, das familiäre Klima und die Flexibilität und vor allem ein tolles elfköpfiges Team zeichnen die Firma seit Jahren aus: „Ohne gute und treue Mitarbeiter ist es heutzutage nicht mehr möglich, erfolgreich zu sein“, weiß Phi-lipp Heß. Sein Ziel für die Zukunft ist es, das Unternehmen erfolgreich weiterzuführen, die Kunden bestens zu betreuen und sich mit den Lkw-Aufbauten österreichweit einen Namen zu machen. Seit 2012 gibt es einen möglichen Nachfolger für das Unternehmen, den kleinen Philipp Karl Heß.

Daten & Fakten

  • 1893 kauft Johann Heß eine alte Schmiede in Karlstetten. Nach seinem Tod stand diese zehn Jahre lang still.
  • 1949: Karl Heß führt den Betrieb weiter, erweiterte die Firma.
  • 1985 übernehmen Anna und Karl Heß jun. das Unternehmen.
  • 1994 wird die heutige Werkstatt am Ortsrand gebaut.
  • 1997 stirbt Karl Heß.
  • 2001 steigt Philipp Heß in das Unternehmen ein.
  • 2012 wird Philipp Karl Heß geboren.

Adresse & Kontakt:
Hess GmbH
Gewerbestraße 1
3121 Karlstetten
02741/8317, Fax -4
E-Mail: office@hess-lkw.at

x  |  NOEN