Erstellt am 16. Oktober 2015, 11:17

von NÖN Redaktion

Erfolgreiche Vernissage. Die „NÖ Tage der offenen Ateliers“ sind angelaufen. In Traismauer ist am Donnerstag die Vernissage zur Ausstellung „schrill-schräger konsum aktionismus“ im Atelier „Artzone“ von Sascha Rier über die Bühne gegangen (Herzogenburger Straße 4 bis 6).

 |  NOEN, Günther Schwab
Vor drei Jahren hat Sascha Rier das Atelier „Artzone“ am ehemaligen „Rack Areal“ in der Herzogenburger Straße anlässlich der Aktionstage „Tag der offenen Ateliers und Galerien“ in Traismauer eröffnet.



„Ich habe lange an meiner Vision festgehalten, ein Zentrum zu schaffen, wo kreative Menschen, egal welchen Alters oder Ausbildung, sich künstlerisch entfalten können.“, so Sascha Rier, der vor allem als Travestiekünstler weithin bekannt ist, in seinen Ausführungen.

Weiters: „Mit dem neuen Atelier ´Artzone´ ist ein Ort entstanden, wo es nicht um Konkurrenz geht, sondern um gegenseitige Bereicherung durch individuelle Kreativität.“

Mehr zum Thema: