Kapelln

Erstellt am 18. April 2017, 12:11

von Christian Gölss

Wehr rettete drei Kinder. Annahme war ein Brand in der Volksschule Kapelln, die überdies total verraucht war. Die eingeschlossenen Schüler barg man mit Leiter samt Seilsicherung über das Flachdach.

Zufrieden mit dem Ablauf der Unterabschnittsübung waren Einsatzleiter Dieter Schicklgruber und Kommandant Thomas Burger von der Freiwilligen Feuerwehr Kapelln sowie Abschnittskommandant Helmut Czech und Unterabschnittskommandant Franz Buchinger (von links).  |  NOEN, privat

Die Freiwillige Feuerwehr Kapelln hatte für die jüngste Unterabschnittsübung eine interessante Aufgabenstellung ausgearbeitet. Übungsannahme war ein Brand in der Volksschule Kapelln mit Rettung von eingeschlossenen Schulkindern über das Flachdach.

Die Feuerwehren Kapelln, Thalheim, Perschling, Murstetten, Langmannersdorf und Herzogenburg-Stadt mit dem Atemluftkompressor nahmen mit elf Fahrzeugen und 72 Einsatzkräften an der Übung teil.

Einsatzleiter war Dieter Schicklgruber von der Feuerwehr Kapelln.

Nach der Alarmierung trafen die Feuerwehren nacheinander ein.

Mittels Überdruckbelüfter wurde das verrauchte Gebäude belüftet. Atemschutztrupps erledigten die Personensuche und Brandbekämpfung im und um das Gebäude. Ebenfalls geschützt wurden die Pfarrkirche und der Pfarrhof.

Die Wasserversorgung ist über Hydranten und mittels Schwimmsauger und Schlauchleitung aus dem naheliegenden Rückhaltebecken sichergestellt worden.

Drei eingeschlossene Schulkinder wurden mittels Leiter und Seilsicherung über das Flachdach aus dem Zwischentrakt der Schule gerettet.

Nach Übungsende dankten die Bürgermeister Alois Vogl und Reinhard Breitner den Feuerwehrleuten für ihren unermüdlichen Einsatz.

Die Jause mit Getränken im Feuerwehrhaus Kapelln wurde von der Gastronomie des Schlosses Thalheim zur Verfügung gestellt.