Erstellt am 28. Oktober 2015, 17:27

von Birgit Kindler

Flüchtlinge kommen ins Bürogebäude. Nächste Woche soll der positive Bescheid vorliegen. Wann die Asylwerber eintreffen ist noch unklar. HERZOGENBURG / 

Bis zu 80 Flüchtlinge sollen im ehemaligen Biomin-Bürogebäude untergebracht werden.  |  NOEN, Hans Kopitz

Jetzt dürfte es also fix sein: Flüchtlinge sollen im ehemaligen Biomin-Bürogebäude untergebracht werden. Nach der Begehung mit einem Sachverständigen rechnet man seitens Biomin damit, dass es grünes Licht gibt. „Wir warten noch darauf, dass wir nächste Woche den Benutzungsbescheid bekommen“, teilt Herbert Kneissl seitens der Biomin Holding GmbH mit.

Noch keine Details bekannt

Details über den Zeitpunkt, wann die Flüchtlinge ankommen sollen, gibt es aber noch nicht. „Es ist auch noch nicht festgelegt, wie lange die Flüchtlinge im Bürogebäude bleiben werden“, so Kneissl. Platz soll für bis zu 80 Flüchtlinge sein. „Falls unbegleitete, minderjährige Asylwerber aufgenommen werden, können es möglicherweise auch mehr sein“, informiert Kneissl. Details werden im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 12. November bekannt gegeben. Derzeit wird das Gebäude für die Ankunft der Flüchtlinge adaptiert.

Keine Info diesbezüglich gab es an Bürgermeister Franz Zwicker: „Ich kann nicht viel dazu sagen.“ Aber, wenn alles sauber und geordnet über die Bühne gehen würde, dann hätte er keine Probleme mit der Aufnahme von Flüchtlingen.