Erstellt am 14. April 2016, 05:24

von Alex Erber

FP: Schmidbauer geht, Reisner folgt. Aus einer Ein-Mann-Fraktion wird ab nächster Gemeinderatssitzung Eine-Frau-Fraktion.

Raimund Schmidbauer (links), im Bild bei seiner Angelobung durch SP-Bürgermeister Herbert Pfeffer, scheidet aus dem Gemeinderat fest. Seine Nachfolgerin steht mit Daniela Reisner bereits fest.  |  NOEN, Günther Schwab

Die FP ist nach der Schlappe bei der jüngsten Gemeinderatswahl 2015 nicht wieder richtig auf die Beine gekommen. Jetzt tritt auch noch Raimund Schmidbauer zurück. 2010 hatten die Freiheitlichen drei Mandate erobert. Nach einigen handfesten Skandalen blieben danach nur noch Stadtrat Michael Schuller und Gemeinderat Raimund Schmidbauer übrig. Die Rechnung kassierte man bei der Wahl 2015, Verlust von zwei Mandaten.

Stadtrat Michael Schuller zog die Konsequenzen, nahm das Gemeinderatsmandat nicht an und trat schließlich auch als Stadtparteiobmann zurück.

Seither herrschen im Stadtparteivorstand, gelinde gesagt, ungeordnete Verhältnisse. Als einziger Führungsrepräsentant trat Raimund Schmidbauer in Erscheinung; zumindest optisch, denn im Gemeinderat blieb der Mandatar äußerst wortkarg.

Nun verlässt Schmidbauer das Gremium aus beruflichen Gründen - er befindet sich oft auf Montage im Ausland.

Seine Nachfolgerin im Gemeinderat ist Daniela Reisner.

Wie es innerparteilich weitergehen wird, ist indessen unklar. Darüber soll eine Vorstandssitzung Aufschlüsse geben. „Ein Termin steht allerdings noch nicht fest“, erklärt dazu Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneter Erich Königsberger.