Perschling

Erstellt am 24. Dezember 2017, 05:52

von Peter Nussbaumer

Christine Spangl für ihre Verdienste gewürdigt. Christine Spangl betreut die Kinder auch über die Grenzen der Schule hinaus, jetzt wurde sie mit Frauenpreis geehrt.

Auszeichnung: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Volksschuldirektorin Christine Spangl und Landesrätin Barbara Schwarz (von links).  |  NOEN, x-default

Gar nicht glauben konnte Volksschuldirektorin Christine Spangl an eine hohe Auszeichnung, als ihr von Amtsleiterin Anna Bollenberger der Vorschlag unterbreitet wurde, an der diesjährigen Verleihung des Liese-Prokop-Frauenpreises im Casino in Baden teilzunehmen.

In der Gruppe „Soziales und Generationen“ sind dann ihre ehrenamtlichen, jahrzehntelangen Tätigkeiten mit dem dritten Platz belohnt worden.

Unterstützung für lernschwache Schüler

Spangl, die seit 40 Jahren als Lehrerin und Direktorin der Volksschule Perschling arbeitet, hatte stets lernschwache, behinderte oder sozial schwache Schüler weit über die Schule hinaus betreut. Vor allem mit Förder- und Nachhilfestunden versuchte sie, Defizite auszugleichen und hat dabei oft auf Zahlung dieser Zusatzstunden verzichtet, wenn es sich die Familien offensichtlich nicht leisten konnten. Eine Zeit lang arbeitete sie auch im Lerncafé der Caritas in St. Pölten mit. In der Gemeinde Perschling ist sie aber auch als Mitglied im Team der Trainerinnen und Trainer der „Gesunden Gemeinde“ bekannt - sie leitet seit Jahren den Seniorentanz, der älteren Gemeindebürgern Abwechslung und Bewegung ermöglicht.