Erstellt am 20. Oktober 2015, 05:52

von Alex Erber

Freizeithalle: Frau schwingt Zepter. Gemeinderat beschloss Verpachtung. Es hat lediglich einen einzigen Bewerber gegeben.

Freundlich, einladend: So präsentiert sich das Restaurant im Anton-Rupp-Freizeitzentrum. Die Pächtersuche gestaltet sich dennoch nicht erst seit heute mehr als schwierig.  |  NOEN, Hans Kopitz

Wer wird sich um die Bewirtung der Gäste in der Anton-Rupp-Freizeithalle kümmern? Wer wird die Besucher des Aquaparks in der nächstenBadesaison kulinarisch verwöhnen? Diese Fragen sollten bei der Gemeinderatssitzung geklärt werden, die gestern, Montag (nach Redaktionsschluss), über die Bühne ging.

Im Vorfeld herrschte eisernes Schweigen. Kein Wunder. Nachdem die Yaldiz-Brüder erklärt hatten, sich auf das Café „La Strada“ am Rathausplatz konzentrieren zu wollen, blieb es in Sachen Verpachtung beim ersten Anlauf bloß beim Versuch. Wie ausführlich berichtet, hatte die Stadtgemeinde nicht zuletzt durch ihre großzügigen Bedingungen einen Pächter an der Angel, der allerdings unmittelbar nach der Vergabe absagte. Die Mandatare hatten sich einstimmig geweigert, die ursprünglichen Ausschreibungsbedingungen nachzujustieren, wie vom vermeintlich gefundenen Pächter gefordert.

Trotz des hartnäckigen Schweigens ist jedoch durchgesickert, dass es eine Frau künftig das Zepter in der Freizeithalle schwingen könnte. Zumindest offiziell, denn sie besitzt die erforderliche Konzession.