Erstellt am 05. Oktober 2015, 10:54

von Günther Schwab

"Gebirgsmarine" am Wasser daheim. Waldlesberger Zillenfahrer Martin Kary erkämpfte in Steiermark Landessieg.

Waldlesberger Wehr zieht positive Bilanz: Anton Maurer, Kommandant Norbert Brandl, Kommandant-Stellvertreter Andreas Pipp und Gerhard Erasmus (hinten), David Brandl und Martin Kary (vorne, jeweils von links).  |  NOEN

Die Freiwillige Feuerwehr Waldlesberg im Gebirge hat auf den ersten Blick mit dem Wasserdienst wenig gemein. Und dennoch gelingen den Vertretern der Wehr gerade am Wasser immer wieder herausragende Erfolge, was ihr auch den Namen „Gebirgsmarine“ eingetragen hat.

Auf ein sehr erfreuliches Jahr im Wasserdienst blickt Kommandant Norbert Brandl auch heuer zurück.

„Das Erreichen des Wasserdienstleistungsabzeichens in Bronze (Andreas Pipp) in Niederösterreich, in Silber (Martin Kary) und Bronze (David Brandl) in der Steiermark sowie in Bronze (David und Norbert Brandl) in Oberösterreich war für die gesamte Mannschaft eine tolle Leistung. Besonders hervorheben möchte ich jedoch den Landessieg, den Martin Kary gemeinsam mit Josef Pruscha von der Freiwilligen Hilpersdorf in der Steiermark erkämpfte“ resümiert Norbert Brandl.

„Das Hauptaugenmerk für die nächste Saison liegt darin, weitere Kameraden für den Wasserdienst zu begeistern und die Teamleistungen von heuer zu wiederholen“ blickt Sachbearbeiter Martin Kary bereits nach vorne.