Erstellt am 19. November 2015, 03:33

Geglückte Premiere bei Stadtfeuerwehr Herzogenburg. Qualitätskontrolle: Erstmals haben sieben Florianis die Ausbildungsprüfung abgelegt.

Freude herrscht bei der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenburg-Stadt, denn sieben Mitglieder haben die Ausbildungsprüfung „Atemschutz“ erfolgreich bestanden: Johannes Platzer, Michael Kopitz und Jacqueline Zehndorfer (vorne) sowie Stefan Dörflinger, Oliver Wallner, Wolfgang Fischer, Horst Hrobsky und Feuerwehrkommandant Rudi Singer (hinten, jeweils von links).  |  NOEN, privat

Kürzlich absolvierten erstmals sieben Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenburg-Stadt die Ausbildungsprüfung "Atemschutz" - und das Kommando gratuliert Stefan Dörflinger, Wolfgang Fischer, Horst Hrobsky, Michael Kopitz, Johannes Platzer, Oliver Wallner und Jacqueline Zehndorfer zur bestandenen Ausbildungsprüfung in Bronze.

Die Ausbildungsprüfung „Atemschutz“ dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse für den Atemschutzeinsatz. Diese Prüfung unterstützt die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder und ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen Einsatzablauf. Das Ziel ist unter anderem auch eine Qualitätskontrolle des Ausbildungsstandes nach Abschluss der erweiterten Grundausbildung und soll den einzelnen Wehren selbst die Überprüfung des Ausbildungserfolges ermöglichen.

Bei der Ausbildungsprüfung spielt der Zeitfaktor eine untergeordnete Rolle, die Sollzeiten dienen lediglich dazu, um eine raschere Einsatzbereitschaft erzielen zu können. Im praktischen Teil wird daher besonderes Augenmerk auf die korrekte Gerätebedienung und auf die Zusammenarbeit innerhalb der Ausbildungsgruppe gelegt.