Herzogenburg

Erstellt am 19. Juli 2016, 18:30

von Hans Kopitz

66 neue Wohnungen im Norden der Stadt. Im Juni 2017 soll die Übergabe der ersten 24 Einheiten erfolgen. Die Gesamtfertigstellung ist dann bis Sommer 2020 geplant.

Gleichenfeier: Architekt Christian Galli, Walter Mayr, Wohnungsstadtrat Wolfgang Schatzl, Philipp Weber von der Hypo NÖ, Bürgermeister Franz Zwicker, Robin Maier, der den Gleichenspruch vortrug, 2. Landtagspräsident Gerhard Karner, Baumeister Franz Kerndler mit Sohn Stefan, Ernst Schuster und Polier Franz Sturmlechner (von links). Hans Kopitz  |  NOEN

Die Dachgleiche für die ersten drei Häuser mit insgesamt 24 Wohnungen in der Propst-Clemens-Moritz-Straße - westlich der Traismauer Straße - wurde am vergangenen Mittwoch im Beisein des 2. Präsidenten des NÖ Landtages, Gerhard Karner, gefeiert. Direktor Walter Mayr, der Vorstandsobmann der NÖ Wohnbaugruppe, begrüßte die zahlreichen Gäste und stellte das Objekt, den ersten Bauabschnitt von drei, vor, der rund 4,2 Millionen Euro kostet, wovon 2,2 Millionen das Land als Wohnbauförderung zuschießt.

Übergabe im Juni 2017

Die Übergabe der 24 Wohnungen zwischen 65 und 84 Quadratmetern soll im Juni 2017 erfolgen. Bis im Sommer 2020 ist die Gesamtfertigstellung mit insgesamt 66 Wohnungen geplant. Alle Geschoße der Anlage, die in Niedrigenergiebauweise mit kontrollierter Wohnraumlüftung samt Wärmerückgewinnung errichtet wird, sind mittels Personenaufzug barrierefrei erreichbar. Beheizung und Warmwasseraufbereitung erfolgen über die Nahwärme Herzogenburg.

Bürgermeister Franz Zwicker dankte dem Bauherrn und betonte wie wichtig die Wohnungen für die Stadt sind, denn es gibt zahlreiche Vormerkungen. Außerdem hob er die Vorteile des Standortes hervor - wie die Nähe zur Schnellstraße, die sich günstig auf die Anfahrt zum Arbeitsplatz auswirkt. Maurer Robin Maier trug feierlich den Gleichspruch vor: „Es ist vollbracht die Rohbaukunst, wir hoffen, es war nicht umsonst!“ Danach wurden alle Beteiligten zum Spanferkelessen eingeladen.