Herzogenburg

Erstellt am 17. August 2016, 09:10

von NÖN Redaktion

Fischer-Gitter insolvent: Krankheit führte in Konkurs. Hintergrund der Überschuldung von Fischer-Gitter ist traurig: Chef leidet an schwerer Krankheit. „Aber wir leben noch!“, sagt er. Unternehmen soll fortgeführt werden.

Am Schillerring wird die Arbeit fortgesetzt: „„Wir werden uns verschlanken, kleiner, aber feiner werden“, sagt Jürgen Fischer.   |  Hans Kopitz

Wie der Kreditschutzverband von 1870 mitteilt, ist die Firma Fischer-Gitter am Schillerring in die Insolvenz geschlittert.

Rund 40 Gläubiger und acht Dienstnehmer sind davon betroffen.

Die Aktiva werden mit rund 335.000 Euro, die Passiva mit rund 530.000 Euro beziffert.

Der Hintergrund der Pleite ist traurig: Firmenchef Jürgen Fischer leidet an einer schweren Nierenkrankheit und hat sich daher in vergangener Zeit zu wenig um den Betrieb kümmern können. Eine Fortführung wird dennoch angestrebt, allerdings in „verschlankter Form“.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der NÖN.