Herzogenburg

Erstellt am 14. April 2017, 05:35

von Hans Kopitz

Herzogenburg lässt Frühling erwachen. Am und rund um den Rathausplatz dreht sich wieder alles um die Pflanzen. Außerdem wird eine Spazierrunde mit Bäumen bereichert.

Auch Erich Janisch, Eva Pipan, Theresia Janisch und Hilda Herzog (von links) freuen sich schon auf das Frühlingsfest am Rathausplatz.  |  NOEN, Hans Kopitz

Das in der Projektgruppe „Grünraum“ der Stadterneuerung im Vorjahr ins Leben gerufene Fest zum Frühlingserwachen findet heuer am Samstag, 29. April, das zweite Mal am Rathausplatz statt. Es bietet interessante Angebote für die Pflanzenfreunde in der gesamten Region.

Der private Pflanzentauschmarkt, bei dem man seine überzähligen Pflanzen - am besten in Töpfen - im Hof des Nemschitz-Hauses zum Tauschen anbieten kann, ist ein Geheimtipp. Neben der Ausgabe von Blumenerde durch die Stadtgemeinde gibt es noch einen Natur-im-Garten-Vortrag im Reitherhaus zum Thema „Nützlinge - fleißige Helfer im Naturgarten“.

Die kleinsten Besucher kommen nicht zu kurz: Die Bastelstation für Kinder, bei der ein Nützlingshotel angefertigt werden kann, betreut die Eltern-Kind-Projektgruppe unter der Leitung von Cornelia Bleichner und Corinna Mayer.

Um 14 Uhr werden an der Station 6 der „Kostbaren.Jubiläums.Runde“ die Bäume gepflanzt, die die Fraktionen und die Personalvertretung des Rathauses anlässlich des 60. Geburtstages von Bürgermeister Franz Zwicker gestiftet haben.

Paten können die Früchte selbst ernten

Diese künftige Spazierrunde führt ausgehend von der Bahnstation Wielandsthal durch die Josef-Haiden-Straße zum bahnbegleitenden Feldweg neben der Rottersdorfer Straße, vorbei am Garten der Generationen über die Kellergasse zurück durch die Blauensteinerstraße. Sie wird mit Bäumen bereichert, die die Bürger der Stadt in Patenschaften betreuen. Die Früchte der Bäume können die Paten dann selbst ernten.

Ein Trockensteinmauer-Baukurs von 22. bis 24. Juni findet bei Station 13 - beim Auffangbecken alte Rebschule in der Kellergasse - statt und wird von der Stadtgemeinde in Kooperation mit der Wein- und Obstbaumschule angeboten.

Zum Jubiläum im September „90 Jahre Stadterhebung“ erfolgt dann die Pflanzung von 14 Alleebäumen entlang der Rottersdorfer Straße. Hier können sich noch Schenker für Jubilare bei Michaela Strasser im Rathaus anmelden.