Herzogenburg

Erstellt am 11. April 2017, 05:06

von Hans Kopitz

Moser-Bruckner bleibt an der Spitze der IW. Obfrau zog Bilanz über die vergangenen drei Jahre und gab Ausblick in die Zukunft: Viele Aktivitäten sind geplant.

Generalversammlung der Interessensgemeinschaft der Wirtschaft: Wirtschaftsstadtrat Erich Hauptmann, Michael und Hubert Hiesleitner, Bürgermeister Franz Zwicker, die alte und neue Obfrau Evelyne Moser-Bruckner, Wolfgang Keiblinger, Hans Peter Schnurrer und Stadtamtsdirektor Kurt Schirmer (von links).  |  NOEN, Hans Kopitz

Ein Blick zurück auf die vergangenen drei Jahre, ein Blick nach vorne in die Zukunft und natürlich Neuwahlen: Das waren die Hauptbestandteile der Generalversammlung der Interessensgemeinschaft der Wirtschaft (IW), die vergangenen Donnerstag ins Hans Peter Schnurrers TimeOut Sportsbar über die Bühne ging.

Obfrau Evelyne Moser-Bruckner begrüßte neben den Mitgliedern auch Bürgermeister Franz Zwicker, Stadtamtsdirektor Kurt Schirmer und Wirtschaftsstadtrat Erich Hauptmann.

Vier Mitglieder gingen verloren: Die Bäckerei Erlacher, die Fleischerei Hammerl, die Buchhandlung Willach und der Schmankerlheurige Groiss haben zugesperrt. Zwei Mitglieder kamen hinzu: ITGA Ingenieurbüro Brunner und Dormakaba.

„Aktivitäten der IW wie die Italienischen Markttage, die Wirtschaftsausstellung, der Adventmarkt oder die ,Scharfen Tage‘, die eine große Herausforderung für mich sind, wären ohne Unterstützung der Gemeinde nicht möglich - und dafür möchte ich mich im Namen unserer Mitglieder bedanken“, so die Obfrau. Sie blickte zurück: „Es war positiv, dass sich bei den Italienischen Markttagen auch die Gastronomen am Rathausplatz angeschlossen haben und dass es täglich Livemusik gab. Beim ,G’miatlichen Advent‘ gab es zuletzt in den Abendstunden eine Kirchturmprojektion von Kunstwerken heimischer Künstler.“

Ossarner Gewerbemeile feiert ihre Premiere

Der „Einkaufsverführer“ sei nur einmal mit dem City-Center möglich gewesen und die „Scharfen Tage“ seien eingeschlafen, da es keine Unterstützung seitens der Kammer gegeben habe.

Bei den Projektzielen bis 2019 standen die 1. Ossarner Gewerbemeile mit dem Schwerpunkt „Familie“ und einem tollen Kinderprogramm am 5. und 6. Mai, die geplante Lange Einkaufsnacht am 12. Mai und das Grätzlfest in der St. Pöltner Straße am 10. Juni sowie die Einführung neuer Einkaufstaschen aus Papier, die künftig in zwei Größen angeboten werden, im Vordergrund.

Außerdem wird es eine neue Homepage der IW und eine neue Weihnachtsbeleuchtung zum Stadtjubiläum geben. Als Highlight des Herzogenburger Advents werden heuer die Wiener Sängerknaben auftreten.

Die Leute wollen immer etwas Neues, alte Dinge sind gut, gehören aber erneuert

Wirtschaftsstadtrat Erich Hauptmann gratulierte und betonte, die Gemeinde könne nur mit Unterstützung und Förderungen helfen, „aber die Initiative liegt bei euch. Die Leute wollen immer etwas Neues, alte Dinge sind gut, gehören aber erneuert.“

Stadtamtsdirektor Kurt Schirmer dankte in seiner Funktion als Leiter der Wirtschaftsservicestelle für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Auch Bürgermeister Franz Zwicker wünscht sich weiterhin gute Kooperation und hofft, dass sich die IW-Kassa wieder zum Positiven ändert.

Die mobilen Plakatständer vom Bauhof, die jetzt die Veranstaltungen ankünden, werden durch fixe Ständer ersetzt, die an den Einfahrtsstraßen aufgestellt werden und auch Ankündigungen in A1-Größe aufnehmen können.

Bei den Wahlen wurde Obfrau Moser-Bruckner einstimmig bestätigt.