Herzogenburg

Erstellt am 06. Dezember 2017, 05:42

von Hans Kopitz

Nach 70 Jahren: Aus für Modehaus Kaiser. 70 Jahre lang war Traditionsunternehmen am Rathausplatz Anziehungspunkt für Kunden. Mit Anfang 2018 wird zugesperrt. Am Bekleidungssektor sieht es damit düster aus.

Wirtschaftsstadtrat Erich Hauptmann (links) bedankte sich bei Ernestine und Rainer Kaiser für die langjährige Betreuung der Kunden am Rathausplatz und wünsche alles Gute für die Zukunft.  |  NOEN, Hans Kopitz

„Es hat sich einfach so ergeben, eine unserer Verkaufskräfte geht mit Jahresanfang in Pension, eine hat uns auf die Schnelle verlassen, meine Eltern wurden beide heuer 70 und auch meine Arbeit an der HAK/HAS Krems ist mehr geworden. Wir haben zwei Kinder, meine Frau ist in ihrem Bank-Job tätig und der Tag hat leider nur 24 Stunden“, begründete Rainer Kaiser, der Direktor-Stellvertreter in der Kremser Schule ist und in der dritten Generation das beliebte Modehaus am Herzogenburger Rathausplatz leitet, dessen Schließung mit Anfang des neuen Jahres.

„Wenn jemand hier weitermachen will, wir sind für alles offen"

Seit genau 70 Jahren ist die Traditionsfirma Kaiser-Zauner Anziehungspunkt modebewusster Gemeindebürger und auch das einzige Geschäft in der Stiftsstadt, wo auch Schneidermaterial wie Nähseide oder Ähnliches angeboten wird. Nach der Schließung des Kindermodengeschäftes heuer in der St. Pöltner Straße dürfte die beliebte Modeschau, die jeden Frühling und Herbst im Volksheim über die Bühne ging, endgültig gestorben sein. „Wenn jemand hier weitermachen will, wir sind für alles offen. In den nächsten Wochen wird die verbleibende Ware stark reduziert angeboten – und dann werden wir weitersehen“, so Rainer Kaiser.