Herzogenburg

Erstellt am 09. Januar 2018, 05:00

von Hans Kopitz

Philatelisten zogen eine positive Bilanz. Briefmarkensammler rückten ihr Hobby wieder in den Vordergrund.

Bei der Jahreshauptversammlung des Herzogenburger Arbeiter-Briefmarkenclubs, die im Gasthaus Maurer auf dem Programm stand, sind die Vorstandsmitglieder in ihren Funktionen bestätigt worden: Kassier Johann Kiesl, Schriftführer Franz Lang, Ehrenmitglied Josef Teufl, Regionalvertreter Gernot Abfalter, Ehrenmitglied Ernst Mayer, Obmann Erich Böck und Gerhard Schweitzer, der Obmann des Briefmarkensammler-Vereins Langenlois (von links).  |  NOEN, privat

Bei der Jahreshauptversammlung des Arbeiter-Briefmarkensammlervereins begrüßte Obmann Erich Böck neben zahlreichen Mitgliedern und ihren Partnern auch den Regionalvertreter Gernot Abfalter, der einen kurzen Rück- und Ausblick über die wichtigsten philatelistischen Veranstaltungen brachte.

Böck ließ die Veranstaltungen der vergangenen Periode Revue passieren und bedankte sich bei den eifrigen Helfern mit Geschenken und Urkunden. Vor allem der Briefmarkenworkshop bei den NÖ Kindersommerspielen mit Sonderstempel und Sonderpostamt gehört zu den Fixpunkten jedes Vereinsjahres.

Im abgelaufenen Vereinsjahr gab auch einen Philatelietag der Post anlässlich der Eröffnung des neuen Rathauses mit einem eigens aufgelegten Briefmarkenbogen mit alten Ansichten der Rathäuser.

Derzeit gehören dem Verein 53 Mitglieder aus Herzogenburg und den umliegenden Gemeinden, darunter auch vier Jugendliche, an. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Infos gibt es bei den Tauschabenden jeden ersten und dritten Donnerstag ab 19 Uhr im Gasthaus Maurer – oder beim Obmann.

Umfrage beendet

  • Ist Briefmarkensammeln noch zeitgemäß?