Erstellt am 16. Februar 2016, 20:34

Herzogenburger für Preis nominiert. Start-Up-Unternehmen „Cyberith“ hat durch Spezialgerät gute Chancen. HERZOGENBURG / 

 |  NOEN, Cyberith

Zwei NÖ Start-up-Betriebe, die Cyberith GmbH aus Herzogenburg sowie die Mödlinger Firma "Hood up", haben es ins Finale um die Verleihung des „USA-Biz-Award 2016“ geschafft.

Dieser vom Außenwirtschaftscenter Los Angeles der Wirtschaftskammer alljährlich in fünf Kategorien vergebene Preis würdigt die Spitzenleistungen österreichischer Unternehmen auf dem US-amerikanischen Markt. Auch als „WirtschaftsOskar“ bezeichnet, wird der „USA-Biz-Award“ stets vor der bekannten Oscar-Filmpreisprämierung in Kalifornien vergeben – heuer am 25. Februar.

Mit ihren innovativen Entwicklungen besitzen die blau-gelben Starter bei dem Wettbewerb gegen zehn Konkurrenten aus anderen Bundesländern gute Chancen. Beide Betriebe, so berichtet der NÖ Wirtschaftspressedienst, haben im Vorjahr an der Technologieinitiative „Go Silicon Valley“, einem Geschäftsanbahnungsprogramm für österreichische IT-Unternehmen in den USA, teilgenommen.

Die Cyberith GmbH hat, wie bereits ausführlich berichtet, ein spezielles Gerät für Computerspiele entworfen, das die Bewegungen des Spielers – Laufen, Ducken oder Springen – über Sensoren aufnimmt und diese an den Computer weitergibt. Mit der in Herzogenburg entwickelten Technik steuern also nicht mehr Bedienungskonsole, Joystick, Maus oder Tastatur die Spielfigur auf dem Bildschirm, sondern der Spieler mit den Bewegungen seines eigenen Körpers.