Erstellt am 08. Dezember 2015, 03:20

von Hans Kopitz

„Höllenspektakel“ begeisterte Gäste. Gleich zwei Mal waren die finsteren Gesellen in Herzogenburg zu Gast. Zu Ausschreitungen kam es nicht.

Alle vereint am „Lowlander“-Areal: Perchten, Nikolaus und FP-Landtagsabgeordneter Erich Königsberger (Mitte).  |  NOEN, zVg

Gleich zwei Perchtenläufe konnte man an den beiden vergangenen Wochenenden bewundern: Im Rahmen des „G'miatlichen Herzogenburger Advents“ gab es am Rathausplatz ein „Höllenspektakel“ mit anschließender Feuershow, bei dem die Wölblinger Stoabruch-Teufeln, der Perchtenverein Black Demons Ardagger, die Kienberger Tropfsteinteufeln und die Tongrub’n-Devils aus Krumnussbaum ihr Unwesen trieben.

Am Wochenende darauf sah man die beiden Erstgenannten auch in Oberndorf am „Lowlander“-Gelände. Hunderte Besucher drängten sich an beiden Veranstaltungsorten, um ja einen Blick auf die wirklich sehenswerten Gestalten werfen zu können.

Ausschreitungen, die es zuletzt in Österreich oftmals gegeben hat, blieben aus. Im Gegenteil: Die „Teufel“ näherten sich sogar vorsichtig den jüngsten Besuchern, die keine Scheu zeigten und die Gestalten sogar mit Handschlag begrüßten.