Inzersdorf-Getzersdorf

Erstellt am 24. August 2016, 04:04

von Lisa Röhrer

Engstelle ist schon bald Vergangenheit. Verkehrssituation in der Getzersdorfer Hauptstraße wird entschärft. Dadurch sollen auch mehr Parkplätze entstehen.

Für viele Verkehrsteilnehmer stellte die Engstelle in der Sportstraße unmittelbar vor der Einmündung in die Hauptstraße eine Schwierigkeit dar. Jetzt wird die Situation entschärft: Das dort befindliche Haus wird abgerissen. Dadurch soll auch mehr Parkfläche entstehen.  |  NOEN, Lisa Röhrer

Die Engstelle in der Getzersdorfer Sportstraße war vielen Anrainern seit Langem ein Dorn im Auge. Auch über zu wenig Parkplätze wurde vermehrt geklagt. Nachdem die Gemeinde das dort befindliche Haus (Hauptstraße 47; ehemaliges Unfried-Haus) erworben hat, können nun alle Verkehrsteilnehmer aufatmen: Die Engstelle ist schon bald Geschichte. Die Arbeiten zur Beseitigung laufen bereits. Neben der Entschärfung der Verkehrssituation soll dadurch auch mehr Parkfläche entstehen.

„Das Gebäude wird in den nächsten Tagen abgetragen“, informiert Amtsleiter Peter Leitner. Daher kommt es zu einer vorübergehenden Sperre zwischen der Hauptstraße und der Gartenstraße. Die Gemeinde warnt außerdem vor erhöhter Staubbelastung. „Es wird empfohlen, die Fenster während der Abbrucharbeiten zu schließen“, heißt es in einem Postwurf an die Bürger. Die Straßenbauarbeiten haben am Montag begonnen.

Mit einer Sperre der Sportstraße ist für etwa drei Wochen zu rechnen. Die Zu- und Abfahrt über die Gartengasse ist aber ungehindert möglich.

Aufbahrungshalle wird umfassend saniert

Auch die Sanierungsarbeiten rund um die Aufbahrungshalle in Inzersdorf laufen bereits auf Hochtouren. „Das Gebäude soll umfassend renoviert werden“, kündigt Leitner an. Fenster und Türen sowie das Rahmenkonstrukt für die Urnen werden ausgetauscht und erneuert. Außerdem wird sowohl außen als auch der Innenraum ausgemalt und die Ortgangverkleidung erneuert. „Auch die Verkehrsflächen rund um die Aufbahrungshalle werden neu angelegt“, erklärt der Amtsleiter.

„Zeitweise Sperren der Kindergartenstraße“

Begonnen wird mit den Beton- und Straßenbauarbeiten. Dadurch könne es in diesem Bereich zu zeitweisen Sperren der Kindergartenstraße kommen. Anschließend folgen die Sanierungsarbeiten am und um das Gebäude. Die gesamten Renovierungsmaßnahmen werden voraussichtlich bis Anfang Oktober dauern. Die Nutzung der Aufbahrungshalle ist während der Bauarbeiten nur eingeschränkt möglich.